Samstag, 20. Februar 2021

Aktion ~ Lesemarathon

 

Guten Morgen zusammen,

heute startet der Lesemarathon zum Winterende, der von Anna und Dana organisiert wird.  Die letzten Male hat es mir sehr viel Spaß gemacht (auch wenn ich jetzt schon Angst vor dem Elfchen habe, das wir vielleicht schreiben müssen ;)) und daher bin ich dieses Wochenende gern wieder mit dabei. Das passt mir eh gut in den Kram, weil ich dieses Jahr bisher für meine Verhältnisse wenig gelesen habe.

Es geht um 10.00 Uhr mit der ersten Frage los. Bis dahin werde ich frühstücken, oder vielleicht frühstücke ich auch, während ich die Frage beantworte, aber Papierkram möchte ich auf jeden Fall vorher erledigen und vielleicht schaffe ich auch ein bisschen Blogarbeit.

[10.00 Uhr] 
Kurz nach 10 Uhr, der Lesemarathon beginnt. Ich habe schon ein bisschen Papierkram erledigt, gefrühstückt und auch schon einen Post geschrieben. Die Feinarbeit wie Korrekturlesen, formatieren etc. erledige ich später, aber meine Gedanken sind schonmal notiert. Da es gerade sehr gut läuft mit dem Bloggen, werde ich noch ein bisschen weiterarbeiten und erst später anfangen zu lesen. Mein Buch kann ich euch aber schonmal vorstellen.

Death Call - Er bringt den Tod - Chris Carter (Hunter & Garcia #8)
Tanya Kaitlin freut sich auf einen entspannten Abend. Plötzlich klingelt ihr Handy, ein Videoanruf von ihrer besten Freundin. Tanya nimmt den Anruf an und der Alptraum beginnt: Ihre Freundin ist gefesselt und geknebelt. Tanya hat eine Chance, die Freundin zu retten, hört sie von einer tiefen, unheimlichen Stimme. Sie muss nur zwei Fragen richtig beantworten. Sie scheitert - und ihre Freundin wird vor ihren Augen brutal ermordet. Profiler Robert Hunter und sein Partner Garcia haben einen neuen Fall: ein Serienmörder, der seinen Opfern in den sozialen Medien auflauert. (Quelle: Verlagsseite)
 
Ich werde mir dieses Wochenende den 8. Fall für Hunter und Garcia vornehmen. Natürlich werde ich euch nichts aus den vorherigen Bänden vorweg nehmen, aber so viel gibt es da auch gar nicht zu spoilern. Den 7. Band habe ich am Donnerstag beendet und heute starte ich mit diesem. Ich habe mir vorgenommen, die Reihe jetzt endlich mal auf den neuesten Stand zu lesen.

[12.00 Uhr]
Ich hatte eigentlich geplant, noch einen Post vorzubereiten und mich dann mit meinem Buch gemütlich in den Sessel zu setzen. Nun ja, wie das mit Plänen so ist... Ich habe weiter Posts vorbereitet und mich dann spontan entschlossen, meine Bettwäsche zu waschen. Da ich sie in meiner Wohnung nicht trocknen kann, laufe ich gleich mit der Wäsche zum Waschsalon und trockne sie dort. Ich muss es einfach ausnutzen, dass ich mich noch nicht gemütlich hingesetzt habe, denn sonst wasche ich das Zeug in den nächsten drei Wochen nicht. Ich kenn mich ja. Die Frage beantworte ich wenn ich zurück bin und dann kann ich auch schon einen kurzen Einblick in das Buch geben. Das begleitet mich natürlich und ich werde ein bisschen lesen, während meine Wäsche ihre Runden im Trockner dreht. 

[14.00 Uhr]
Die Wäsche ist getrocknet und verräumt bzw. wieder aufgezogen. Die ersten Seiten sind gelesen. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt einen so produktiven Samstag hatte. Ich bin auf Seite 36 angekommen und dachte, ich erzähle euch mal von den im Klappentext angesprochenen Fragen. Tanya muss zwei Fragen beantworten, damit sie das Leben ihrer Freundin Karen retten kann. Die erste Frage lautet: "Wieviele Facebookfreunde hast du?". Diese Frage kann Tanya ohne zögern beantworten, weil sie kurz zuvor noch ihr Profil aufgerufen hat. Die zweite Frage lautet: "Wie lautet Karens Handynummer?". Meinen Facebookaccount habe ich erst diese Woche deaktiviert, aber die genaue Anzahl meiner Freundschaften dort... Keine Ahnung. 25 oder 30 vielleicht. Ich wäre an der ersten Frage schon gescheitert. Und die zweite... ich bin ja froh, wenn ich meine eigene Handynummer richtig aufsagen kann. Wie sieht es bei euch aus? Wisst ihr auswendig wieviele Leute euch auf Facebook/Twitter/Tiktok folgen? Und kennt ihr die Handynummer eures Freundes/eurer Freundin auswendig?

Zeige uns dein funkelndstes Buch!
Hier muss ich passen. Ich mag kein Glitzer und habe auch kein passendes Buch für die Aufgabe gefunden. Wenn ich ein Buch gern lesen möchte und es glitzert, würde ich es mir schon kaufen, aber es ist nicht so, dass mich glitzernde Bücher automatisch anziehen. Am nächsten kommt diesem Kriterium vielleicht Magisterium, da der Schriftzug metallisch glänzt. Mit was besserem kann ich nicht dienen.

Was sind typische Wohlfühlbücher für kalte Abende, eingekuschelt in warme Decken, für dich?
 

Da fällt mir sofort "Alles, was du suchst" von Marie Force ein. Das ist der erste Band der Green Mountain Reihe und die obige Beschreibung passt so perfekt, dass ich gar nicht mehr dazu sagen kann. Na ja ich würde vielleicht "Abend" durch "Tag" ersetzen, weil ich abends eher weniger lese, aber sonst passt dieses Buch für mich perfekt. 

 
 
Obwohl ich viel und gern Thriller lese, muss es bei mir für einen gemütlichen Lesetag eine Liebesgeschichte sein.

[16.00 Uhr]
Ich habe kurz auf dem Balkon gesessen, aber hier weht leider immer eine steife Briese, sodass es mir dann doch zu frisch war. Jetzt sitze ich also wieder gemütlich im Sessel. Ich bin aktuell auf Seite 77. Die Ermittler haben gerade mit Tanya, der Freundin des Mordopfers gesprochen. Sie ist verständlicherweise ziemlich fertig mit den Nerven. Sie musste den Tod ihrer Freundin live mitverfolgen und fühlt sich vermutlich auch ziemlich schuldig, da sie die zweite Frage falsch beantwortet hat. 
 
Ich hatte übrigens vor, euch jetzt endlich besuchen zu kommen. Ich werde jetzt aber doch erst eine Stunde lesen und dann meine Runde drehen, während das Essen kocht. Ich komme auf jeden Fall bei euch vorbei, keine Sorge ♥ 

Ich habe eine Stunde gelesen und bin in dieser Zeit auch nicht abgelenkt geworden. Meine Mutter ruft mich heute noch an, daher hätte es gut sein können, dass ich die Stunde gar nicht schaffe. Es kam aber nichts, daher habe ich 87 Seiten in dieser Stunde gelesen. Die Kapitel sind immer sehr kurz, das lädt zum schnellen lesen ein, finde ich.

[20.00 Uhr]
Ich habe irgendwie den Überblick verloren. Also so gegen 17.30 hatte ich meine 60 Minuten Lesezeit beendet (siehe oben). Danach habe ich Abendessen gemacht und wollte gerade bei euch kommentieren, da hat meine Mutter angerufen. Wir haben eine Stunde oder so telefoniert, dann habe ich meine Runde gedreht und jetzt ist der Abend fast vorbei. Aber ich sollte euch allen einen Besuch abgestattet haben. Falls ich jemanden vergessen haben sollte, bitte laut schreien. Das war keine Absicht.
 
Das Akrostichon (ohne Witz, ich habe dieses Wort in nahezu jedem Kommentar geschrieben und ich kann es immer noch nicht auswendig, sondern muss es jedes Mal aus der Aufgabe abschreiben!) hole ich nach. Vielleicht noch heute Abend, sonst aber auf jeden Fall morgen. 

Mit welchem Charakter aus deiner aktuellen Lektüre würdest du gern Schlitten fahren?
Die Frage ist: wer von denen würde gern mit mir Schlitten fahren? Der Killer sicherlich. Aber mit dem will ich nicht. Hunter und/oder Garcia? Ich weiß nicht... Sie leben beide in Los Angeles. Da ist tendenziell eher weniger Schnee. Sie werden wohl wissen was Schnee ist, aber ich glaube nicht, dass es ihnen sonderlich gefällt. Hunter kann ich mir auch so gar nicht auf einem Schlitten vorstellen und Garcia... der hätte daran vielleicht Spaß, aber der würde sicher lieber mit seiner Frau (die übrigens Anna heißt!) fahren wollen. Ich könnte ein Wettrennen gegen die beiden machen...

[22.00 Uhr]
Ich habe nach dem letzten Update noch ein bisschen gelesen, sodass ich den heutigen Lesetag auf Seite 210 beende. Damit habe ich die Hälfte des Buches geschafft. Morgen möchte ich es gern beenden. Der Fall ist bisher ganz interessant, haut mich aber (noch) nicht sonderlich vom Hocker. Mal sehen, was da noch kommt. Dafür gibt es gerade ein bisschen Privatleben von Hunter und das finde ich auch ganz nett.

Das A... A...krostichon habe ich schon geschrieben, aber das ist so schlecht, dass ich noch eine Nacht darüber schlafen muss. Das geht wirklich nicht. 

Für welche Buchreihe brennst du?
Ich lese überwiegend Thriller und Liebesromane. Mit Reihen kenne ich mich aus. Mein aktuelles Buch ist ja auch Teil einer Reihe, aber für die brenne ich nicht. Ich werfe einfach mal ein paar in den Raum, die mir aktuell so ins Auge springen:
  • Sonderdezernat Q - Jussi Adler-Olsen
  • Millenium-Trilogie - Stieg Larsson
  • Kate Burkholder - Linda Castillo
  • Sneijder & Nemez - Andreas Gruber
  • Rhyme & Sachs - Jeffery Deaver
  • Kathryn Dance - Jeffery Deaver
  • Cincinnati - Karen Rose
  • Green Mountain - Marie Force
  • RockKiss - Nalini Singh
  • Nuri & Calvin - Peer Martin
  • Someone - Laura Kneidl
  • Elias & Laia - Sabaa Tahir

Ne, ehrlich, das ist nicht meine Frage. 

Ich wünsche euch jetzt eine gute Nacht und bis morgen ♥  

[Sonntag, 10.00 Uhr]
Guten Morgen zusammen :) Ich bin schon eine Weile wach und habe zuerst eine halbe Stunde im Bett gelesen. Danach bin ich aufgestanden, habe einen Spaziergang gemacht, mich geärgert, dass ich kein Buch mitgenommen habe und unterwegs Brötchen geholt. Als ich wieder nach Hause kam, schien auf meinem Balkon so schön die Sonne, dass ich schnell meinen Liegestuhl aus dem Keller geholt habe. Jetzt sitze ich ganz gemütlich auf dem Balkon, erfreue mich an der Sonne und lese noch ein bisschen. Gefrühstückt habe ich noch nichts, dafür hab ich gerade keine Zeit. Das kann warten, bis die Sonne hinter dem nächsten Haus verschwunden ist... 

Bei welchem Buch bist du vor Spannung wie erfroren gewesen?
Tatsächlich lese ich viel schneller, wenn ein Buch spannend ist. Mit festfrieren ist da nichts :D Ich habe dann eher das Problem, dass ich beim Lesen stolpere, weil ich schneller lesen will, als ich es kann. Ich lese viele Thriller, daher passiert mir das regelmäßig. Zum Beispiel bei den Büchern von M. J. Arlidge (Helen Grace Reihe), da die Kapitel meistens nur zwei, drei Seiten lang sind. Das erhöht meine Lesegeschwindigkeit zusätzlich.

[Sonntag, 12.00 Uhr]
Ist es wirklich schon 12 Uhr? Da ist ja schon der halbe Tag wieder rum :( Ich habe mittlerweile auch gefrühstückt, der Hunger war dann irgendwann doch groß und jetzt sitze ich wieder im Sessel. Wenn ich mein Update gepostet habe, mache ich eine kleine Besuchsrunde und dann gehe ich entweder wieder auf den Balkon oder koche mein Essen für Montag und Dienstag vor. 

Ich bin in meinem Buch mittlerweile auf Seite 320 angekommen, damit fehlen mir noch knapp unter 100 Seiten. Irgendwie ist dieser Fall schon spannend, aber gefühlt ist noch gar nicht sooo viel passiert. Es zieht sich aber auch nicht richtig. Ganz komisch. Es ist auf jeden Fall nicht der beste Fall der beiden und ich hoffe, das der folgende Band wieder besser wird. Ich möchte ja die Reihe jetzt in einem Rutsch auf den aktuellen Stand lesen, daher würde ich mich über einen spannenderen Fall sehr freuen.

Mein Akrodings ist übrigen auch fertig. Ich habe aber gemogelt (mal wieder) und beziehe mich auf mein vorheriges Buch. Das war aber der 7. Fall für Hunter & Garcia, von daher ist das nicht so ein Problem. Ich nenne es: "Das Zwiegespräch". 

Wer bist du?
I am death!
Nur noch ein paar Puzzlestücke.
Tedd Robin...
Es darf keine Opfer mehr geben.
Robert Hunter, du kriegst mich nicht.
Es muss ein Ende haben.
Nie wirst du mich finden.
Das ist die Lösung!
Ende.
 
Baue einen Schneemann aus Büchern
Ich mogel schon wieder, da ich einfach ein Bild recycel, das ich mal vor Jahren für elektronische Weihnachtsgrüße gemacht habe. 
 
[Sonntag, 14.00 Uhr]
Gelesen habe ich seit dem letzten Update nicht mehr. Ich habe kommentiert und dann angefangen mein Essen vorzukochen. Während es auf dem Herd vor sich hin gart, werde ich jetzt spülen. Die neue Aufgabe erledige ich dann später. 

Ich bin übrigens empfänglich für soziale Kontrolle. Wenn ich zu Studienzeiten so gar keine Motivation fürs Lernen aufbringen konnte, hab ich Freundinnen geschrieben, dass ich lernen muss. Ich wollte mir nicht die Blöße geben und später gestehen, dass ich nicht gelernt habe, daher habe ich mich danach dann meistens tatsächlich mit meinen Unterlagen beschäftigt. Ich kündige daher hiermit an, dass ich nach dem Spülen Yoga machen möchte :D

[Sonntag, 16.00 Uhr]
Ich habe Yoga gemacht! Vielen Dank für eure Kontrolle. Duschen war ich auch schon, gerade ist mein Abendessen im Backofen. Und: ich habe mein Buch beendet. Das lief ziemlich gut heute... Die Helligkeit und Sonne dieses Wochenende haben mir echt einen Energiekick gegeben. Sich bei schlechtem Wetter auf dem Sofa einkuscheln ist zwar schön, aber für meine Motivation ist das jedes Jahr schlimmer.

Jedenfalls habe ich statt der 60 Minuten Lesezeit gestoppt, wie lang ich für den Rest des Buches benötige. Mir fehlten noch 93 Seiten und diese habe ich in einer Zeit von 1h 09 min gelesen. Allerdings musste ich dazwischen auch nochmal nach vorn blättern, weil ich eine Sache unlogisch fand. 

Abschließend war dieser Fall definitiv eher enttäuschend für mich. Ich bin eh niemand, der Chris Carter mega feiert. Er ist ein sehr guter Thrillerautor und ich mag seine Reihe. Aber ich kann mich diesem Hype nicht anschließen. Dieser Fall war insgesamt relativ langweilig und ich weiß gar nicht, mit was Chris Carter die 400 Seiten eigentlich gefüllt hat. Gefühlt ist gar nicht viel passiert. Die Motive des Killers konnte ich erschreckend gut nachvollziehen. Er hat sich die Opfer ausgesucht, weil sie alle etwas bestimmtes getan haben und das was sie getan haben war grob fahrlässig. Idiotisch. Natürlich zieht der Killer die falsche Konsequenz daraus, ich heiße seine Taten nicht gut. Aber das er einen Hass auf seine Opfer hatte, kann ich doch nachvollziehen. Die Auflösung selbst war eine große Enttäuschung und meiner Meinung nach unlogisch. Der Täter trug eine spezielle Maske, deren Augen komplett rot waren. Es wird auch deutlich gesagt, dass nicht nur die Iris rot war, sondern man nichts weißes mehr erkennen konnte. Der Täter wird dann überführt an - Achtung! - einer besonderen Einblutung im Auge. Versteh ich nicht. Wenn die Augen der Maske komplett rot sind, wie kann ich denn dann erkennen, ob ein Auge eine Einblutung hat, selbst wenn die Form noch so speziell ist. Die Einblutung ist ja auch rot...

Ich wollte eigentlich gar nicht so viel darüber sagen, aber das musste raus. Sorry. 

Wenn die Protagonist*innen der letzten fünf Bücher, die du gelesen hast, eine Schneeballschlacht veranstalten würden, wie würde die aussehen? Wer würde die gewinnen?

Meine letzten 5 Bücher waren:
  • Death Call - Chris Carter
  • I am death - Chris Carter
  • Das Hohelied des Todes - Faye Kellerman
  • Die eisblaue Spur - Yrsa Sigurdardottir
  • Das grobmaschige Netz - Hakan Nesser

Es handelt sich bei allen Büchern um Thriller (war nicht geplant, ich würde gern mal wieder einen Liebesroman lesen, aber die Bibliothek ist geschlossen :() und auch, wenn es nicht immer so brutale Serienkiller waren, wie bei Chris Carter, waren da doch sehr viele böse Menschen im Spiel und ich fürchte, die würden gewinnen. Einfach weil... es mir wahrscheinlicher erscheint, dass ein Haufen vollkommen irrer Sozio-/Psychopathen eine Schneeballschlacht gegen ein paar Ermittler und Anwälte gewinnt. Mögen sie auch noch so gut sein. Wahrscheinlich wären sie auch einfach gemeiner und würden Steine in die Schneebälle packen oder so. 

[Sonntag, 20.00 Uhr]
Leseupdates gibt es von mir heute nicht mehr. Ich hatte Death call ja beendet und hab dann nichts neues mehr angefangen. Als nächstes werde ich aber den 9. Band beginnen. Ich zieh die Reihe jetzt durch. Die Fragen beantworte ich natürlich noch, aber ich warne schon mal vor, dass ich wahrscheinlich heute keine Runde mehr drehen kann. Montage sind bei mir lange Arbeitstage, daher gehe ich früh ins Bett. Ich schau dann im Laufe der Woche nochmal vorbei.

Welche Geschichte kannst du immer und immer wieder lesen?
Wenn ich Bücher rereade, sind es in der Regel Kummerrereads. Sprich, wenn es mir schlecht geht, greife ich zu einem Wohlfühlbuch. Meistens lese ich also Liebesgeschichten erneut. Am häufigsten habe ich wahrscheinlich "Loving Silver" von M. S. Kelts gelesen. Darin lese ich auch gern einzelne Kapitel oder Seiten, wenn ich gerade eine literarische Umarmung brauche. 

Welche Bücher sind zuletzt von der Buchhandlung in dein Regal geschlittert?
Liegt die Betonung auf Buchhandlung oder auf Regal? Wobei das eigentlich egal ist, weil das, was nicht aus der Buchhandlung kommt, ein Ebook ist. Also als letztes eingezogen ist "Lügenpfad"von Brigitte Pons. Das habe ich in der lesejury gegen Punkte eingetauscht. Davor sind auf einen Rutsch Chris Carter Nummer 9 - 11 und "Die eisblaue Spur" von Yrsa Sigurdardottir eingezogen.

[Sonntag, 22 Uhr]
Ich habe dieses Wochenende ein komplettes Buch gelesen, mit 413 Seiten. Damit bin ich sehr zufriden, weil ich dieses Jahr bisher gefühlt noch nicht so viel gelesen habe. 
 
Vielen Dank an Anna und Dana für die tolle Organisation ♥ Es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht und ich bin gern wieder dabei. Danke an auch an alle anderen für eure lieben Kommentare. Schlaft gut und kommt gut in die neue Woche.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Julia :)

    dein Morgen klingt ja schon sehr produktiv! Über Chris Carter habe ich mittlerweile schon sehr viel positives gehört, aber leider bin ich ein viel zu großer Angsthase für Thriller. Der Fall klingt auf jeden Fall spannend, aber auch sehr brutal. Viel Spaß beim Lesen :)

    Viele Grüße
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Filo,

      ich war schon lang nicht mehr so produktiv an einem Samstagvormittag, daher musste ich die Chance jetzt ausnutzen. Wahrscheinlich muss es jetzt erst wieder Frühling werden, dass ich so motiviert ans Werk gehe :D

      Chris Carter beschreibt wirklich brutale Fälle, daher ist er nicht für jeden was. Es ist gut, wenn du dich selbst da so gut einschätzen kannst :)

      Löschen
    2. Stimmt, im Winter bin ich generell auch viel unmotivierter. Es wird vermutlich bald wieder Zeit für den klassischen Frühlingsputz :D

      Wow, an den Fragen wäre ich hundertprozentig auch gescheitert. Meine Facebookfreunde hätte ich vielleicht noch grob schätzen können, aber bei Telefonnummern scheitere ich auch regelmäßig an meiner eigenen. Eigentlich kann ich nur die Festnetznummer meiner Eltern auswendig, die hat sich seit Kindertagen eingebrannt :D

      Löschen
    3. Mit der Schätzung deiner Facebookfreunde wärst du schon raus gewesen. Das nimmt der Killer seeeehr genau ;) Aber wie gesagt, ich hätte das auch nicht geschafft.

      Löschen
    4. Ich habe gestern auch extrem gemerkt, wie viel Unterschied das frühlinghafte Wetter für meine Motivation gemacht hat, irgendwie bin ich schon ganz im Wintertief eingesunken gewesen. xD

      @ Filo: Oh ja, die Festnetznummer meiner Eltern kann ich vermutlich noch mit 103 im senilen Zustand runterrattern. ^^

      Löschen
    5. @Dana: Wenn wir über 100 sind, gibt es bestimmt kein Festnetz mehr :D aber die Nummer bleibt trotzdem im Kopf^^

      @Julia: Die Schlittenfahrt mit dem Killer klingt wirklich gruselig :O Da würde ich mich auch lieber für das Wettrenenn gegen den Ermittler entscheiden!

      Löschen
    6. Dann sitzen wir in den zerstörten Ruinen dieser Städte und flüstern leise die Festnetznummer unserer Eltern ins Nichts. ^^

      Löschen
    7. Das klingt nach dem spannenden Auftakt einer Dystopie :D

      Löschen
    8. Haha daran merkt man, dass ihr (vermutlich) viel Fantasy und/oder Dystopie lest. Ich lese ja u. a. viele Thriller und ich denke dann eher daran, dass man uns in eine psychiatrische Einrichtung einweist und was da passiert... nun ja.

      Löschen
    9. Beides hört sich verdammt gruselig an und ich hoffe doch sehr, dass es uns mit über 100 nicht so ergeht :D

      Dein Morgen klingt richtig schön sonnig *_* Ich war auch schon spazieren, mit dem Liegestuhl und einem Buch auf den Balkon nehme ich mir direkt für nach dem Mittageessen vor!

      Dein Akrostichon ist echt beeindruckend geworden! Sogar mit Titel! Es transportiert die Stimmung, wie ich sie mir bei dem Buch vorstelle, auf jeden Fall sehr gut :)

      Löschen
    10. Die Sonne scheint hier zwar noch, aber mein Balkon dürfte mittlerweile wieder eher im Schatten liegen, daher musste ich das heute morgen nutzen.

      Danke dir :)

      Löschen
    11. Dein Trick mit der sozialen Kontrolle ist genial :D Viel Spaß beim Yoga! Ich kündige somit an, jetzt die 60 Minuten zu lesen und mich nicht von Kommentaren ablenken zu lassen^^

      Löschen
    12. Und hat es funktioniert? :)

      Löschen
    13. Hat geklappt, genauso wie dein Yoga :)
      Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat. Die Auflõsung mit den Augen klingt aber auch wirklich unlogisch :(
      Bei der Schneeballschlacht mit deiner Killer-Runde mõchte ich definitiv nicht dabei sein :D

      Löschen
    14. Sehr gut! :D

      Ne, besser wir halten uns aus der Schneeballschlacht raus ^^

      Löschen
  2. Huhu liebe Julia,

    ähnlich wie Filo bin ich gerade sehr beeindruckt davon, wie produktiv dein Morgen klingt. xD
    Ich formatier Blogposts immer als Erstes, während ich noch überlege, was ich eigentlich schreiben will ... Wenn ich mal so drüber nachdenke, läuft das bei Hausarbeiten für die Uni bei mir ähnlich ab. :D

    Und ich finde es cool, wie durchmischt die Genres dieses Mal wieder sind!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich formatiere auch immer direkt mit bei Blogposts :D

      Bei Uni-Abgaben aber nicht, weil LaTeX das quasi selbst macht und man am Ende nur den Feinschliff (aka versuchen Abbildungen dort hin zu bekommen, wo sie hin sollen) machen muss. :D

      Löschen
    2. Obwohl - stimmt gar nicht, bei Rezensionen formatier ich manchmal erst anschließend, je nachdem, ob mir was zu dem Buch einfällt und ich meine Gedanken erst runterschreiben muss, oder ob ich keine Ahnung habe, was ich dazu sagen will. xD

      Löschen
    3. Ich schreibe meine Posts normalerweise in Word vor, korrigiere sie da auch und kopiere dann alles in den Post, wo ich direkt alles fertig mache. Da das aber in letzter Zeit nicht mehr so gut funktioniert hat, habe ich angefangen einiges direkt in Blogger zu schreiben. Bei mir hapert es momentan daran, überhaupt mit Schreiben anzufangen. Daher schreib ich einfach und guck dann später, was man daraus machen kann. Hauptsache ich hab überhaupt eine Grundlage, mit der man Arbeiten kann :D

      Löschen
    4. Okay, das klingt in der Tat sehr sinnvoll!

      Ich bin übrigens sehr froh, dass ich meine eigene Handynummer auswendig kann, bei allem darüber hinaus muss ich passen. xD Und Follower muss ich schon bei meinem Blog immer nachgucken. :D

      Löschen
  3. Hey Julia,

    Blogarbeit ist ein gutes Stichwort. Als ich Horst von der Tastatur weggebracht habe (er durfte ja heute wieder zu Wort kommen ^^), dachte ich mir, ich könnte ja mal bei Dir vorbeischauen. Und schwupps, befinde ich mich mitten in einem Lesemarathon am Wochenende ♥ An mir geht das leider oft vorbei, aber dank Dir bin ich dann doch wieder mit dabei :-)

    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit Hunter und Garcia. ♥

    Mein Post geht ca. 12:00 Uhr online. Muss bis dahin noch was erledigen :D

    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Update: Haha, ich habe heute auch meine Bettwäsche gewaschen :D Aber zum Glück passt sie (mehr oder weniger^^) auf meinen Trockner :D

      Löschen
    2. Das freut mich, dass ich dir zu diesem Lesewochenende verhelfen konnte :) Ich bekomme auch nicht immer alles mit, aber Dana war so freundlich mir einen Kommentar zu hinterlassen, daher konnte diesmal nichts schiefgehen.

      Im Sommer trockne ich meine Bettwäsche auch selbst. Da geht das ja schnell, sodass ich Spannbettlaken und Bettzeug zusammen waschen und nacheinander trocknen kann. Im Winter dauert das aber zu lang, zumal ich jetzt auch noch zwei Spannbetttücher vom letzten Besuch waschen musste.

      Löschen
    3. Ui, jetzt musste ich noch schnell die Millenium-Trilogie bei mir aufnehmen - Lisbeth ♥

      Hach, Reihen sind einfach unser Thema xD

      Die Schlittenfahren-Story ist witzig. Mit dem Killer auf einem Schlitten - nee danke. Eher auf einem Schlitten vor ihm wegfahren ^^

      Löschen
    4. Ich sag's dir. Vielleicht sollten wir ein Sachbuch schreiben "Bücherwürmer und ihr Hang zu Buchreihen. Eine unendliche Geschichte."

      Löschen
    5. :D

      Ich mag Deinen Schneemann ♥

      Und ich wünsche Dir viel Spaß beim Yoga :-)

      Löschen
    6. Dein Akrostichon ist auch toll! ♥

      Löschen
    7. Ich bin sehr gespannt, was du zu den nächsten Bänden von Chris Carter sagen wirst. Wenn ich mich richtig erinnere, gehören 9 und 10 untrennbare zusammen - im wahrsten Sinne des Wortes...

      Einen guten Wochenstart wünsche ich Dir! ♥

      Löschen
    8. Ich werde heute Abend noch in den 9. Band reinlesen und den Rest habe ich ja auch schon. Schauen wir mal, wie mir die Bände gefallen.

      Löschen
  4. Hi Julia,
    schön, dass du auch wieder dabei bist.
    Von Chris Carter habe ich jetzt schon oft gehört. Wenn ich mal wieder eine Thriller-Phase habe, lese ich mal was von ihm.

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, Alica! Ich liebe die Reihe auch ♥ Aber sie ist nichts für schwache Nerven. :-)

      Löschen
    2. Hallo Alica,

      wenn du kein Problem mit Blut und ziemlich gewaltbereiten Killern hast, kannst du auf jeden Fall mal was von Chris Carter lesen. Aber er ist echt nichts für schwache Nerven.

      Löschen
    3. Das stört mich nicht. Gerade bei Thrillern bin ich auch oft eher enttäuscht, wenn sie zu "harmlos" sind. :D Habe vor meiner Bloggerzeit regelmäßig Thriller (und Krimis) gelesen.

      Ich bin mittlerweile auch so selten auf Facebook, dass ich meine Followerzahl nicht kenne. Und meine Handynummer auch nicht, die von Freunden schon gar nicht. Die einzige Telefonnummer, die ich auswendig kenne, ist die Festnetznummer meiner Eltern. Also eigentlich sehr blöde Fragen, warum geht man davon aus, dass das überhaupt jemand weiß? :D

      Ich musste grad lachen, dass der Killer mit dir Schlittenfahren würde. XD

      Von deinen Lieblingsbuchreihen kenne ich keine. Aber die Reihe von Karen Rose lesen meine Mutter und meine Oma mit Begeisterung. :D

      Dein Akrostichon wird sicher gar nicht so schlecht sein! Meins finde ich auch nicht sooo gelungen. XD

      Löschen
    4. Genau deswegen stellt der Killer sie ja. Erst fängt er mit einer ganz harmlosen Frage an, von der er weiß, dass die Person sie beantworten kann. Zum Beispiel weil sie 24/7 auf Facebook rumhängt. Oder im zweiten Fall fragt er nach der Gebursstadt der Ehefrau. Das wiegt die Leute in Sicherheit. Und dann kommt die zweite Frage. Die vermeintlich einfach ist. Die man wissen sollte. Zum Beispiel die Handynummer der besten Freundin. Oder das Hochzeitsdatum... Und der Killer hat schon vorab die Vermutung, dass die Leute DAS eben nicht wissen.

      Löschen
  5. Hallo Julia,

    du kannst unbesorgt sein, ein Elfchen gibt es diesmal nicht (vielleicht, vielleicht auch nicht haben wir uns da was anderes ausgedacht MUHAHAHAHA) :D

    Dein Buch klingt außerdem unheimlich spannend! Ich hoffe, das ist es auch. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      ich habe schon fast vermutet, dass es kein Elfchen aber etwas anderes "Schönes" geben wird :D Ich bin gespannt.

      Löschen
  6. Magisterium zählt auf jeden Fall als glitzerndes Buch! :)

    Puh, wie viele Facebookfreunde ich habe? Keine Ahnung. Vielleicht so 400? (Habe gerade nachgeschaut, es sind 493) Wie viele mir auf Instagram folgen weiß ich bei meinem Blog, nicht aber bei meiner privaten Seite. Dort zuindest nicht genau.
    Die Handynummern von Freunden kann ich nicht auswendig. Dafür kann ich noch fast alle Telefonnummern auswendig von Schulfreunden. Aber auch hier nur Hausnummern. Auch meine allererste Handynummer kann ich immer noch, genauso wie unser 16-stelliges W-LAN-Passwort. Aber meine eigene Hausnummer? Fehlanzeige. Rufe ich nie an, benutzt keiner meiner Freunde, kann nur die Vorwahl xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Instagram weiß ich es so ungefähr. Müssten um die 260 sein (ich war mir nicht sicher, ob 261 oder 263. Es sind genau 260. Ist mir wohl jemand entfolgt^^) Die Haustelefonnummern von früher kann ich auch noch, aber die waren meistens nur vierstellig. Ich konnte noch sehr lang meine ICQ-Nummer :D Mittlerweile ist die aber auch weg. Meine Festnetznummer kenne ich auch nicht. Ich hab zwar aktuell eine (eigentlich drei, was auch immer man mit drei Nummern macht), aber da ich mein Telefon abgeben musste, nützt die momentan nichts :D

      Löschen
    2. Ich habe auch drei Festnetznummern xD Ich glaube, das ist für Häuser gedacht, wenn es mehrere Anschlüsse gibt.

      Löschen
    3. Bei meinen Eltern haben wir auch drei Nummern. Eine ist die normale Nummer, eine hatten wir oben als extra Kindernummer und die dritte hat sich meine Mama jetzt so einrichten lassen, dass sie direkt auf ihr Headset fürs Homeoffice geleitet wird. Ist sogesehen also ganz schön praktisch :D

      Löschen
    4. Ich mag deine Schlittenfahrtstory übrigens sehr. Egal ob mit Killer oder ohne (wobei ich natürlich hoffe, dass er nicht dich tötet). Ihr habt bestimmt einen tollen Tag!

      Löschen
    5. Danke. Ich wäre auch froh, wenn er mich nicht umbringt :D

      Löschen
  7. Hallo Julia,
    das klingt echt nach einem sehr produktiven Samstag. Gerade das mit dem Waschsalon kann ich gut nachvollziehen, dass du das sofort machen wolltest und es dir nicht erst gemütlich machen wolltest. Ich bin bei sowas auch immer total unmotiviert. Bei mir stand zwar heute nur Einkaufen an, aber das musste ich auch direkt machen, sonst wäre das nicht passiert :D

    Dein aktuelles Buch kenne ich leider nicht, würde aber die Fragestellung dazu ähnlich beantworten können. An Freunden bei FB habe ich zwar ein wenig mehr als du, aber mir würde außer meiner eigenen Handynummer auch keine weitere einfallen. Ich kenne lediglich nur die alte Telefonnummer einer Eltern. Die hatten die glaub ich 18 Jahre lang, aber die neue kenne ich bis heute nicht auswendig :D

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      so ist es. Ich bewundere Menschen, die sich am Wochenende aufraffen können, abends einzukaufen. Könnte ich nie.

      Die Telefonnummern meiner Eltern und meiner Oma werde ich wohl auch nie vergessen. Aber alles andere kann ich auch nicht.

      Löschen
    2. Ich auch nicht, wenn dann muss ich alles direkt morgens nach dem aufstehen machen :D
      Ich bewundere auch die Menschen, die sich noch Abends zu etwas aufraffen können.

      Heutzutage muss man auch leider viel zu selten die Nummern auswendig können.

      Nalini Sighn habe ich mir ihrer Gestaltenwandler Reihe aufgelistet. Und von Laura Kneidl möchte ich tatsächlich Someone auch immer noch lesen. Ist ja glaube ich auch eine Trilogie?

      Löschen
    3. Genau, Someone ist eine Trilogie :)

      Löschen
    4. Danke dir :)

      Ich mach hier auch gleich mal weiter für die Updates zum heutigen Tag.
      Das Wetter war ja heute Mal wieder perfekt, um aus den aus zu gehen. Schön zu hören, dass auch noch andere ihr Essen gerne vor kochen. Ich mach das Sonntags auch oft.

      Dein Schneemann sieht auch total niedlich aus. Meinen muss ich immer noch bauen. Allgemein habe ich heute die Zeit etwas aus den Augen verloren.

      Löschen
    5. Ich hasse kochen und hätte gar nicht die Motivation mir jeden Tag nach der Arbeit noch was zu machen. Ich koche daher Sonntags für Mo/Di und Dienstags für Mi/Fr. Freitags mache ich oft mittags Schluss, daher kann ich dann noch was fürs den Tag/das Wochenende machen. Außerdem finde ich es eh schwierig für eine Person so zu kochen, dass es nur für eine Mahlzeit reicht ^^

      Löschen
    6. Jeden Tag kochen finde ich auch anstrengend und ich habe auch einfach viel zu oft Essen übrig. Mit den Portionen gut einschätzen, habe ich es irgendwie nicht so. Genau das gleiche Problem wie du habe ich auch, für eine Person ist das irgendwie total schwer hinzubekommen.
      Nach der Arbeit ist das natürlich auch immer lästig, weshalb ich so gut es geht auch schnelle Gerichte koche.

      Löschen
  8. Hallo Julia, :)
    hach, ich hätte zuerst deinen Post lesen sollen, bevor ich mich entscheide mitzumachen. Über die Elfchen habe ich gar nicht nachgedacht. :D

    Ich kann dich gut verstehen, was die Wäsche angeht. Ich habe immer schon keine Motivation, sie hier Zuhause zu waschen bzw. aufzuhängen, aber dann dafür in den Waschsalon zu laufen… :D Aber während des Trocknens zu lesen, ist eine gute Idee. :)

    Also, bei Facebook habe ich keine Ahnung. :D Da bin ich aber auch nicht allzu oft.^^
    Handynummern kann ich tatsächlich auch nur die von meiner Schwester und mir. Ein paar Telefonnummern kann ich aber auch noch.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was habt ihr denn alle Angst vor ein bisschen Poetik? o.O

      Löschen
    2. Hallo Marina,

      zu spät! Außerdem bekommst du das immer sehr gut hin. Ich bin ein bisschen neidisch...

      Ich bin ja schon dankbar, dass ich mittlerweile meine eigene Waschmaschine habe :D Die normale Wäsche trockne ich auch zuhause, aber Bettzeug trocknet im Winter nicht, daher muss ich ab und zu dann doch mal in den Waschsalon.

      Da kannst du eine Handynummer mehr als ich.

      Löschen
    3. Danke schön. :D Na ja, so schlimm war es auch gar nicht.^^
      Aber mir geht es wie dir: Akrostichon habe ich ehrlich gesagt die ganze Zeit kopiert. XD

      Dass der Killer mit jemanden Schlitten fahren will, kann ich mir auch vorstellen. :D Das wäre aber wohl glatter Selbstmord, dem zuzustimmen.^^ Dann klingt das Wettrennen wesentlich besser. :)

      Löschen
  9. Hey Julia,

    oha, ich wusste gar nicht, dass es von der Hunter-Reihe schon so viele Teile gibt! Ich habe im Sommer den ersten gelesen und der hat mir auch gut gefallen. Ich bin gespannt, wie der 8. dir gefällt.

    Liebe Grüße
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aileen,

      da gibt es wirklich einige Teile. 11 sind es glaub ich. Irgendwie schön für die Fans, aber manchmal hätte ich gern einen Abschluss :D

      Möchtest du die Reihe weiterverfolgen, oder hat dir der erste Band gereicht?

      Löschen
    2. Haha, ja verstehe ich, irgendwann reicht es auch mal :D

      Ich muss sagen, ich weiß es noch nicht, also bisher hatte ich nicht das Bedürfnis, es gab einige Dinge, die mich echt gestört haben (das N-Wort, die Frauenfeindlichkeit), aber der Plottwist am Ende war so gut, dass dann einige der Gedanken über den Haufen geworfen wurden und jetzt weiß ich irgendwie nicht. Spannend war es aber auf jeden Fall. Wird das denn in den nachfolgenden Bänden besser?

      Löschen
    3. Puh, gute Frage. Die ersten paar Bände sind bei mir jetzt auch schon wieder ewig. Also in Band 6 bis 8 sind mir solche Begriffe nicht aufgefallen. Was das Frauenthema angeht... es gab in diesem Buch eine Szene, da musste ich dann doch mit den Augen rolle. Es ging um Frauen und Schuhe. ALLE Frauen haben jede Menge Schuhe und man kann nie genug Schuhe haben bla bla bla. Sonst ist mir nichts in dieser Hinsicht aufgefallen. Ich meine die Toten sind überwiegend jung und weiblich, aber das spiegelt ja auch irgendwie die Realität wieder...

      Löschen
    4. Ah, okay, das ist auf jeden Fall gut zu wissen. Der erste Teil ist ja auch schon deutlich älter (nicht, dass das eine Entschuldigung ist, aber zu der Zeit war das Thema ja noch nicht so präsent). Haha, ja, verstehe ich, dass du da die Augen verdreht hast :D
      Ja, das stimmt leider...

      Du erinnerst mich gerade daran, dass ich die Millenium-Trilogie auch mal weiterlesen könnte. Da mochte ich den ersten echt gerne, den hatte ich mir damals aus der Bücherei ausgeliehen und dann haben sie die Bücher ein paar Wochen später einfach aussortiert :( das war echt ärgerlich.

      Löschen
    5. Oh nein, das ist ja ärgerlich mit der Millenium-Trilogie. Ich hab sie auch aus der Bücherei geliehen (bzw. meine Mutter und sie hat mir dann den ersten Band nach dem Lesen in die Hand gedrückt) und weil ich sie so toll fand, habe ich mir dann den Schuber gewünscht. Die Teile von David Lagercrantz fand ich dann leider nicht mehr so toll, daher bleibt es für mich eine Trilogie. Zumal ich absoluter Fan der schwedischen Verfilmung bin und es da ja auch bei drei Teilen bleiben wird.

      Löschen
  10. Ich warte gespannt auf Dein Akrostichon xD

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe das Schlittenfahren noch gar nicht aus der Perspektive betrachtet, wer mit MIR fahren wollen würde, aber interessante Herangehensweise. :D Ich glaube, so ganz elegant stell ich mich dabei nämlich auch nicht an. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, dabei geht es auch nicht um Eleganz, sondern um Spaß. Aber den hätte nur der Killer mit mir und ich nicht mit ihm, daher ist das keine Option.

      Löschen
  12. "Sommer unte schwarzen Flügeln" habe ich auch sehr geliebt, finde aber bis heute, dass die Folgebände nicht hätten sein müssen - ich fand sie schwächer und handlungstechnisch ein wenig unnötig? Also, sie hatten super wichtige Messages, aber ich fand den ersten schon relativ gut abgeschlossen. :x

    Von Elias & Laia habe ich bisher nur die ersten beiden Bände gelesen und warte vielleicht noch, bis die nächsten auch übersetzt sind. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stimme dir absolut zu, dass "Sommer unter schwarzen Flügeln" allein sehr gut funktioniert und es den Rest nicht braucht. Ich mochte daran vor allem, dass man sich in ein Land und in Situationen begibt, in die man sonst nicht kommt. Abgesehen von Sachbüchern kenne ich kein einziges Buch, dass sich mit der Thematik beschäftigt und das ist gerade im Jugendbuchbereich nicht so optimal, finde ich.

      Ich habe den dritten auch noch gelesen, aber ich habe da schon gemerkt, dass ich die Reihe nochmal rereaden muss. Ich werde da definitiv auch warten, bis die Reihe beendet ist.

      Löschen
    2. Das Thema ist definitiv sehr relevant und es wirkt auch, als hätte der Autor sehr viel Recherche hineingesteckt. Ich glaube, mich hat vor allem die Weiterführung des Plots gestört ...

      Ich bin beeindruckt, wie viel du gelesen hast - klingt nach einem leseerfolgreichen Wochenende!

      Vielen Dank dir, dass du dabei warst! ♥

      Löschen
  13. Guten Morgen (oder mittlerweile vielmehr Mittag), liebe Julia!

    Ich bin beim Joggen an der Bäckerei vorbeigekommen und es duftete so schön, aber im Endeffekt hab ich jetzt doch Müsli gefrühstückt. xD Spaziergang klingt aber auf jeden Fall wunderschön!

    Und ich möchte übrigens, dass du dich nie wieder über die Gedichtaufgabe beschwerst, weil wie unfassbar gut und cool ist denn bitte dein Akrostichon??!? :OOO Ich bin gerade extrem beeindruckt. Respekt.

    Wieso seid ihr denn alle auf die Idee mit der Bildbearbeitung gekommen, nur ich wieder nicht? xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaaanke dir für dein Kompliment zu meinem Gedicht. Ich finde es so nichtssagend... Bei allen anderen weiß man sofort worum es in dem Buch geht und bei mir denkt man nur: Hä? Aber ich habe deine lobenden Worte zur Kenntnis genommen und werde zukünftig auch brav die Gedichte schreiben.

      Mein Bild ist tatsächlich gar nicht bearbeitet, weil ich dann doch das ursprüngliche Bild gefunden habe. Ich hatte nur für meine Mutter "Frohe Weihnachten" und so was drauf geklatscht. Die Augen und die Nase habe ich damals aus Papier ausgeschnitten und direkt auf die Bücher geklebt.

      Löschen
    2. Same Dana. Erst wird sich lautstark beschwert übers Gedicht und dann dieses Meisterwerk rausgehauen! :D

      @Julia: Ja, man weiß nicht direkt, worum es geht, aber es klingt unglaublich spannend und macht definitiv Lust auf mehr!
      Mein Schneemann ist übrigens auch recycelt. Allerdings ist er erst 2 Monate alt :D

      Löschen
    3. Aber das Gedicht ist stilistisch mega cool! :o

      Ohhh, aber dennoch so kreativ. xD

      Wir werden kontrollieren, ob du Yoga gemacht hast. :p Aber ich bin auch empfindlich für Sozialkontrolle. Gelesen habe ich bisher trotzdem noch nicht. :x

      Löschen
    4. Danke euch ♥

      Ich hab Yoga gemacht! Und du hast hoffentlich gelesen...

      Löschen
    5. Ein bisschen. xD Die Intensivleseaufgabe hat mich dazu angespornt. :D

      Schneeballschlacht mit einem Haufen Psychopath*innen klingt ... aufregend. :O

      Löschen
  14. Dein Akrostichon ist doch sehr cool geworden! Die Idee, ein Zwiegespräch draus zu machen, hatte sonst keiner. :D
    Und deinen Schneemann finde ich auch super! :D Da sieht die Form auch mehr nach Schneekugeln aus als bei mir. XD

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Julia, :)
    verschwindet bei dir die Sonne so früh hinter den Häusern? Aber immerhin hast du einen Balkon. Ich muss auf den Park in der Nähe ausweichen.^^ Aber das war auch wirklich schön und ich hatte ein Glück mein Buch auch dabei. :)

    Tolles Akrostichon! Klingt sehr düster und mystisch. :) Passt ja auch zum Buch. Und ich finde die Idee des Gesprächs total toll. :)

    Was für ein schöner Schneemann! Cool auch mit dem Schal und schwarze Bücher als Hut zu nehmen, hatte ich auch zuerst überlegt.^^

    Was für ein guter Trick. :D Ich hoffe, er hat jetzt auch beim Yoga geklappt. :D

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Balkon geht so ungefähr nach Osten, daher hab ich morgens Sonne und dann wird es leider immer weniger. Das ist im Sommer aber ganz okay, weil dann ab Mittags keine Sonnenbrandgefahr mehr besteht :D Aber jetzt steht die Sonne ja noch nicht so hoch, daher ist sie dann auch früh wieder weg...

      Danke sehr :)

      Ich habe tatsächlich Yoga gemacht, also ja, es hat gut geklappt :)

      Löschen
    2. Alles hat so seine Vor- und Nachteile. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es im Sommer wirklich viel angenehmer ist, wenn die Sonne nicht da ist, sonst verbrutzelt man da ja komplett. :D

      Sehr gut! Es freut mich, dass du so produktiv heute warst. :)

      Deine Schneeballschlacht klingt ja sehr brutal. O.o Sich mit Serienkillern eine Schneeballschlacht zu liefern, stelle ich mir auch nicht so toll vor. Ich habe statt Steinen jetzt auch an viel schärfere Gegenstände gedacht... Gruselig!

      Schade, dass dich der Fall nicht so überzeugen konnte.
      Das mit der roten Maske und der Einblutung verstehe ich allerdings auch nicht. Solche Logikfehler stören mich auch immer. Das fällt einfach negativ auf.

      Löschen
    3. Du hast Recht, der ein oder andere Killer würde darin auch fieseres Zeug verstecken. Gerade bei Chris Carter denken sich die Killer ja SEHR gemeines Zeug aus.

      Löschen
  16. Yay, gut dass unsere Yoga-Kontrolle so gut funktioniert hat. :)

    Das Zurückblättern bei unlogischen Sachen mache ich auch sehr häufig. Generell habe ich das Gefühl, dass ich ziemlich häufig zurückblättere, um irgendwas nachzulesen. :D

    Wirklich schade, dass das Buch so enttäuschend war. Die Ungereimtheit mit dem Auge kann ich so tatsächlich auch nicht nachvollziehen. Und das Motiv des Täters scheint mir ebenfalls sehr nachvollziehbar zu sein. Auch wenn er sie deswegen trotzdem nicht umbringen sollte. :D

    Ich hoffe, dein nächstes Buch wird besser :)

    Bei der Schneeballschlacht wäre ich tatsächlich nicht so gerne dabei. Hätte da wahrscheinlich Angst um mein Leben xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich blättere eigentlich selten zurück, weil ich die Stellen meist auf Anhieb nicht finde und dann aber nicht aufhören kann zu suchen, bis ich es gefunden habe. Aber hier war es doch notwendig.

      Ja, ich würde da auch ein bisschen um mein Leben fürchten, da schaue ich lieber nur zu. Oder doch nicht. Wenn ich da an das Buch denke, von dem ich das ganze Wochenende erzählt habe...

      Löschen
  17. Hui, ein komplettes Buch zu lesen ist wirklich stark! :)

    Danke, dass du dabei warst und mit uns gelesen hast. Es hat uns unglaublich viel Spaß gemacht.♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dank euch ♥ Mir hat es auch viel Spaß gemacht :)

      Löschen
  18. Cool, dass du dein Buch beenden konntest, auch wenn es natürlich schade ist, dass dir der Fall insgesamt nicht so gut gefallen hat... Die Auflösung mit dem Auge hätte ich auch mega unlogisch gefunden. D:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war bisher auf jeden Fall der schwächste Band, aber insgesamt schreibt Chris Carter ja doch ziemlich gut, von daher war es auch nicht sooo schlecht. Ich setze jetzt meine Hoffnungen in den 9. Band :)

      Löschen

Bitte beachtet, dass durch das Hinterlassen eines Kommentars möglicherweise Daten (z. B. IP-Adresse) gespeichert werden. Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Informationen zum Datenschutz findet ihr unter folgendem Link: Datenschutz.