Montag, 27. Mai 2019

Aktion ~ Gänseblümchen #39

 Hallo zusammen, 

es wird endlich mal wieder Zeit für Gänseblümchen.
Entdeckt habe ich die Aktion bei Laberladen. Ursprünglich stammt sie von Hoffnungsschein.

 Ich war bei einem mündlichen Einstellungstest, der ziemlich gut gelaufen ist. Im Anschluss gab es direkt Feedback und die Prüfer haben mir gesagt, dass sie der Meinung sind, dass man mit mir gut zusammenarbeiten könnte. 

Ich fahre nicht gut Auto und auch nicht sonderlich gern. Schon gar nicht mit fremden Autos. Am Freitag musste ich aber mit dem Auto meines Bruders fahren und es hat ziemlich gut funktioniert. Das Auto lebt noch, andere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden, nur ich habe ein Schleudertrauma, weil ich so ruckelig gebremst habe :D Übrigens hat mich dieses Erlebnis so beflügelt, dass ich danach "Der Junge im gestreiften Pyjama" angesehen habe. Ich schaue ja traurige Filme eher selten, aber nach dem positiven Ereignis fühlte ich mich bereit dazu. 

Am Samstag war bei uns "Wunderland Kalkar on Wheels". 
Das ist eine Veranstaltung, bei der (schwer-)kranke Kinder in einem LKW-Konvoi durch den schönen Niederrhein fahren. Der Konvoi fährt auch bei uns über die Rheinpromenade und alle Teilnehmer freuen sich, wenn Menschen an der Promenade stehen und winken. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, was das für ein Event für die Kinder ist. Sie dürfen vorn in einem LKW mitfahren und bei uns an der Promenade stand der THW und hat die Trucks mit Sirenen usw. begrüßt. Impressionen findet ihr hier

Gestern war Wahlsonntag. Ich habe in meinem Stimmbezirk die erste Stimme abgegeben, aber das war auch keine Kunst, schließlich habe ich als Wahlhelferin teilgenommen. Es war eine sehr interessante Erfahrung und zum Glück nicht so schwierig, wie ich befürchtet hat. Aber bei Kombinationswahlen oder Wahlen mit mehreren Stimmen, sieht das wohl ganz anders aus. 
Einer meiner früheren Lehrer hat mich bei seinem Wahlgang erkannt. Er wusste zwar meinen Namen nicht mehr, aber das er mich mal im Unterricht hatte. Das hat mich schon gefreut, weil ich eine sehr ruhige Schülerin war und es daher nicht selbstverständlich ist, dass ich in Erinnerung bleibe. 

Ich habe mit einer Freundin über meinen baldigen Umzug gespaßt und dann kam es zu der Situation, dass ich ihr (aus Spaß) meine neue Adresse nicht nennen wollte. Ihre Antwort: "Kein Problem. Ich stell mich einfach vor den Buchladen und warte bis du rauskommst. Dann kann ich dich verfolgen."
Ich lasse das jetzt einfach mal so stehen...

Ich habe eine Entscheidung bezüglich meiner beruflichen Zukunft getroffen. Im Grunde war das schon länger klar, aber es ist jetzt mehr oder minder offiziell. Ich kann mich noch nicht so richtig darüber freuen, weil der Stress jetzt richtig losgeht. Aber ich bin froh, dass sich jetzt alles in eine Richtung bewegt und ich nicht mehr so dazwischen hänge.



Kommentare:

  1. Hallo liebe Julia

    Wie schön, dass sich bei dir nun so einiges tut. Ja, es ist immer anstrengend und kräftezehrend, wenn solch grosse Veränderungen anstehen, aber es ist natürlich auch immer total spannend und lehrreich. Darf man fragen, wohin dich dein Umzug führen wird? Und wann der stattfindet? Auf weitere Details bin ich so oder so gespannt, vor allem auch in beruflicher Hinsicht und ich ich freue mich schon sehr auf deine Neuigkeiten.

    Weiterhin wünsche ich dir alles Gute und drücke ganz fest die Daumen, dass alles gut aufgehen wird
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,

      ich werde im Juni nach Bremerhaven (Norddeutschland) ziehen :)

      Danke dir :)
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen

Bitte beachtet, dass durch das Hinterlassen eines Kommentars möglicherweise Daten (z. B. IP-Adresse) gespeichert werden. Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Informationen zum Datenschutz findet ihr unter folgendem Link: Datenschutz.