Dienstag, 10. Juli 2018

*Werbung* Rezension ~ Between us

Titel: Between us 
Originaltitel: Undecided 
Autorin: Julianna Keyes 
Reihe: Burnham College #1 
Seiten: ca. 336 Seiten 
Verlag: LYX 
Genre: New Adult
Werbung, da ich das Buch im Rahmen einer Lesejury Leserunde bekommen habe


Inhalt:
Nora Kincaid hat es in ihrem ersten Jahr auf dem College so richtig übertrieben. Damit ihr Stipendium nicht vollständig gestrichen wird, ist es an der Zeit einen Gang zurückzuschalten. Ein WG-Zimmer beim „fleißigen Stubenhocker“ Matthew, kommt da wie gerufen. Doch Matthew heißt eigentlich Kellan und ist der vielleicht schlimmste Playboy am College. Noch dazu hatte er einen One-Night-Stand mit Nora, an den er sich nicht erinnert. Und dann ist da noch sein bester Freund Crosbie, dessen Ruf ebenso schlimm ist wie Kellans.

Meine Meinung:
Die Leseprobe hat mich gleich gepackt, weshalb ich mich für die Leserunde zum Buch beworben habe. Schon auf den ersten Seiten, sind vor allem die männlichen Protagonisten interessant. Kellan studiert nicht nur ein tolles Fach, sondern wirkt auch irgendwie liebenswürdig bei dem verzweifelten Versuch brav zu wirken und seinen Ruf zu verbessern. Man merkt allerdings schnell, dass Kellan auch eine andere Seite hat.

Crosbie hat mir gut gefallen, weil er für mich nicht so leicht zu durchschauen war. Er hat ein eher ungewöhnliches Hobby (zumindest für Buchcharaktere ungewöhnlich) und konnte mich mit seinem Berufswunsch überraschen.

Mit Nora hatte ich stellenweise mehr Probleme, da sie sehr widersprüchlich handelt. Sie regt sich über das Verhalten ihrer Mitmenschen auf, obwohl sie zum Teil selbst Schuld an der Situation ist. Außerdem – und das ist etwas, das auch auf Crosbie zutrifft - gerät sie manchmal in Situationen, aus denen sie dann Schlüsse zieht und überhaupt nicht darüber nachdenkt, ob ihre Schlussfolgerung überhaupt sinnvoll ist.

Die Handlung ist nicht übermäßig spannend. Einen Pageturner darf man hier nicht erwarten. Aber die Autorin hat einen für mich angenehmen Schreibstil, sodass ich schnell durch die Geschichte gekommen bin. Grundsätzlich ist ein bisschen Spannung natürlich auch in diesem Genre wünschenswert. Dennoch fand ich es zur Abwechslung mal ganz nett, dass die meisten Dramen schnell aufgelöst werden. Ich finde es zunehmend nervig, wenn die Protagonisten fünf Wochen (gefühlte 100 Seiten auf 300 Seiten Buch) nicht miteinander reden, weil es ein riesen Drama gab. Zum Beispiel sie/er guckt den Nachbar/die Nachbarin schief an. Zwar gibt es solche Situationen hier auch (ich dachte mehrmals: „Denken hilft!“), aber es löst sich eben oft schnell wieder auf, sodass ich nicht ewig genervt sein musste.

Fazit:
Für mich eine süße New Adult Geschichte, die man auf jeden Fall gut lesen kann, wenn man etwas in der Richtung sucht. Wer das Genre sowieso nicht mag oder etwas vollkommen Neues sucht, wird hier nicht fündig werden. Alle anderen können mal reinschauen.

Reihe fortsetzen?
Im zweiten Band wird es um Kellan gehen, den ich schon in diesem Band wirklich gern mochte. Ich freue mich daher sehr auf die Fortsetzung und werde sie unbedingt lesen.

Danke an die Lesejury für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hallo,

    bin beim Stöbern nach weiteren Leserstimmen über deine Rezension gestolpert und würde sie bei mir verlinken. Ich hoffe, das ist für dich in Ordnung.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar ist das in Ordnung :)
      Danke dir dafür.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen

Bitte beachtet, dass durch das Hinterlassen eines Kommentars möglicherweise Daten (z. B. IP-Adresse) gespeichert werden. Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Informationen zum Datenschutz findet ihr unter folgendem Link: Datenschutz.