Dienstag, 5. Dezember 2017

Rezension ~ Blutige Stille | Lange Vermisst

Titel: Lange Vermisst 
Originaltitel: Long Lost 
Autorin: Linda Castillo 
Reihe: Kate Burkholder Kurzgeschichte 
Seiten: 49 Seiten 
Verlag: Fischer 
Genre: Thriller, Amish People


Titel: Blutige Stille 
Originaltitel: Pray for Silence 
Autorin: Linda Castillo 
Reihe: Kate Burkholder #2 
Seiten: 391 Seiten 
Verlag: FischerGenre: Thriller, Amish People




Reiheninformation:
Meine Rezension ist wie gewohnt spoilerfrei. Ich denke, fürs Verständnis ist es nicht notwendig den ersten Band gelesen zu haben. Allerdings spoilert man sich in Bezug auf die Vergangenheit der Charaktere. Die Auflösung des ersten Falls wird hier hingegen nicht verraten.

Meine Meinung:

In der Kurzgeschichte Lange Vermisst geht es um Kate Burkholder, die zusammen mit ihrem Freund zwei Tage in einem kleinen Gästehaus Urlaub machen möchte. Vor zweiundzwanzig Jahren verschwand dort eine junge Frau, dessen Verschwinden Kate und ihr Freund genötigt werden aufzuklären. 

Bisher habe ich nur den ersten Band der Kate Burkholder Reihe gelesen, möchte aber bald mit dem zweiten Fall weitermachen. Zur Einstimmung habe ich diese Kurzgeschichte gelesen und sie ist wirklich geeignet, um wieder reinzukommen. Man erfährt die wichtigsten Dinge, zum Beispiel ein Detail aus der Vergangenheit ihres Freundes (ich nenne aus Spoilergründen nicht seinen Namen), dass Kate selbst mal Amische war und so weiter. 

Der Fall ist nicht weltbewegend und natürlich schnell aufgeklärt, aber ich finde ihn im Vergleich zu den David Hunter Kurzgeschichten die ich gerade erst gelesen habe, wesentlich spannender. Die Kurzgeschichte ist insgesamt gut und hat mir gefallen, aber man muss sie nicht unbedingt lesen. 

Blutige Stille, der zweite große Fall für Kate Burkholder und die kleine Wache in Painters Mill könnte grausamer nicht sein. Sieben Tote. Eine ganze Familie einfach ausgelöscht. Wer bringt eine komplette amische Familie einfach so um und dann auf so brutale Weise? Ich weiß gar nicht mehr wie brutal es im ersten Band zuging, aber dieser ist nicht für jeden geeignet. Es ist nicht der härteste und blutigste Thriller den ich gelesen habe, aber auch keiner, den ich jedem empfehlen kann. Vor allem wer mit Gewalt an Kindern nicht umgehen kann, muss sich auf einiges einstellen. 

Für mich war die Handlung gewohnt spannend und ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil der Autorin fesselt den Leser und mich interessieren auch immer wieder die amischen Gepflogenheiten. Kate und andere Charaktere mag ich sehr gern und ich freue mich sehr darauf, sie weiterhin zu begleiten. 

Mein einziger Kritikpunkt ist der Alkoholkonsum. Ich habe tatsächlich überlegt deshalb meine Bewertung nach unten anzupassen, mich aber dann doch dagegen entschieden, weil mich das Buch zu sehr gefesselt hat. Kate und auch ein anderer Charakter trinken sehr viel Alkohol. Das allein gefällt mir persönlich nicht, aber das ist Geschmackssache. Problematisch wird es für mich dann, wenn die Charaktere im Dienst trinken oder sich betrunken hinters Steuer setzen. Leider kommt gerade letzteres mehrmals vor. Natürlich ist dies kein Jugendbuch, aber dennoch finde ich es nicht in Ordnung so etwas mehrmals unkommentiert stehen zu lassen. Es wirkt dadurch so, als wäre das vollkommen in Ordnung und legitim, was es aber nicht ist, auch vor dem Hintergrund das zusätzlich zum Alkohol viele Antidepressiva, Schlafmittel und Angstlöser eingenommen werden. 

Fazit:
Der zweite Fall hat mir noch besser gefallen als der erste und ich freue mich sehr auf weitere Teile der Reihe. 

Reihe weiterverfolgen?
Definitiv.



Kommentare:

  1. Hallo Julia!

    Uiii, es gibt eine Kurzgeschichte von der Kate Burkholder Reihe :O Das habe ich noch gar nicht mitbekommen! Ich habe kürzlich den ersten Band als Hörbuch gehört und war regelrecht begeistert :) Endlich wieder ein solider Thriller und das in so einem spannenden Setting.

    Ich freu mich noch mehr auf die Fortsetzungen wenn du so positiv schreibst :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Misty,

      ich bin auch nur durch Zufall in der Onleihe darüber gestolpert. Soweit ich weiß, gibt es die Kurzgeschichte nämlich auch nur elektronisch, anders als zum Beispiel die Hunter Kurzgeschichten (die ich vor oder nach der Burkholder KG gelesen habe), die es auch in gedruckter Form gibt.

      Ich bin gespannt ob dir der zweite Teil ebenso zusagt und wünsche dir schonmal viel Spaß :)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen

Bitte beachtet, dass durch das Hinterlassen eines Kommentars möglicherweise Daten (z. B. IP-Adresse) gespeichert werden. Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Informationen zum Datenschutz findet ihr unter folgendem Link: Datenschutz.