Donnerstag, 21. September 2017

Rezension ~ Die Reinheit des Todes

Titel: Die Reinheit des Todes
Autor: Vincent Kliesch
Reihe: Julius Kern
Seiten: 318 Seiten
Verlag: blanvalet
Genre: Thriller, Berlin




Inhalt:
Das LKA Berlin beschäftigt eine seltsame Mordserie. Die Opfer scheinen nichts gemeinsam zu haben. Sie haben verschiedenen Berufe, sind beiderlei Geschlechts und unterschiedlich alt. Die Leichen sind in weiße Hemden gekleidet und hübsch zurechtgemacht. Das Besondere? Die Wohnungen der Opfer wurden gründlich geputzt. Julius Kern soll den Putzteufel fassen, doch ist er wirklich der richtige dafür? Zwar kann er wie kein anderer das Böse lesen, aber nach einem grausamen Fall einige Jahre zuvor, ist er noch immer nicht wieder auf dem Damm.

Meine Meinung:
Diese Reihe wurde mir schon mehrfach ans Herz gelegt, unter anderem von Janine. Ich bin froh endlich damit begonnen zu haben, auch wenn ich wirklich erstaunt war, wie dünn der erste Band ist.
Bei diesem Thriller stimmte für mich alles. Julius Kern ist ein sympathischer Charakter, auch wenn er die schon fast obligatorischen Laster eines Mordermittlers hat. Er versteht es, sich in die Gedanken der irren Typen hineinzuversetzen, was durchaus beeindruckend ist. 

Die Handlung ist ebenfalls spannend, auch wenn relativ schnell aufgedeckt wird, wer der Täter ist. Das ist im Grunde das einzige Manko. Dennoch blieb bei mir der dringende Wunsch weiterlesen zu wollen, weil hier zwei Geschichten parallel erzählt werden. Einerseits geht es darum den aktuellen Fall zu lösen und den Putzteufel zu fassen, andererseits erfährt man nach und nach was Kern so aus der Bahn geworfen hat. Der eine Fall ist weniger brutal, dafür geht es eher um den Geisteszustand des Täters. Der andere Fall ist umso brutaler. Eine interessante Mischung. 

Fazit:
Ein spannender Reihenauftakt, der mich vollkommen überzeugen konnte. Wer einen sehr schwachen Magen hat, sollte vielleicht nicht zu der Reihe greifen, aber es ist auch definitiv nicht mit einem Veit Etzold zu vergleichen.

Reihe fortsetzen?
Unbedingt. Leider gibt es die Folgebände nicht mehr neu zu kaufen :(

2 Kommentare:

  1. Ah, du hast die Julius Kern und Tassilo Michaelis - Trilogie begonnen? :D Freut mich, dass dir Band eins auch gleich so gut gefallen hat. Tassilo ist doch einfach ein grandioser Charakter, nicht? Mir persönlich haben ja Band 1 und 3 am besten gefallen, ich bin gespannt, wie du das sehen wirst.
    Schade, dass die weiteren Bände nicht mehr neu zu kaufen gibt. Aber du kannst es ja mal beispielsweise bei booklooker.de probieren. Da habe ich schon einige Male bei Buchzustand "wie neu" Bücher erwischt, die tatsächlich wie ungelesen ausgesehen haben. Obwohl es auf booklooker.de auch Neuware zu kaufen gibt. Beispielsweise hier.

    Liebe Grüße! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tassilo ist wirklich ein spannender Charakter. Eigentlich sollte man ihn verabscheuen und irgendwie ist er ja auch unsympathisch. Aber auf der anderen Seite ist er auch faszinierend.

      Danke für den Tipp mit booklooker. Ich werde definitiv mal die gängigen Seiten durchwühlen, nur hab ich es ja nicht so mit Internetbestellungen (vor allem möchte ich mir nichts ins Wohnheim schicken lassen und muss daher warten bis ich Zuhause bin). Irgendwann werde ich die Bücher schon auftreiben :)

      Hab einen schönen Start in die Woche ♥
      Julia

      Löschen

Bitte beachtet, dass durch das Hinterlassen eines Kommentars möglicherweise Daten (z. B. IP-Adresse) gespeichert werden. Mit dem Absenden eures Kommentars erklärt ihr euch mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Informationen zum Datenschutz findet ihr unter folgendem Link: Datenschutz.