Dienstag, 5. April 2016

Hörbuchkurzmeinungen ~ Gebete für die Vermissten ~ Elchscheiße

Titel: Gebete für die Vermissten
Originaltitel: Prayers for the Stolen 
Autorin: Jennifer Clement 
Sprecherin: Nina Hoss 
Laufzeit: 356 Minuten 
Verlag: Randomhouse 
Genre: Roman, Mexiko
Hörprobe 

Hörgrund:
Ich habe irgendwo eine Rezension zu dem Buch gelesen, nachdem mich der Titel aufmerksam gemacht hat.

Gut&Schlecht:
Das Buch wurde sehr gut gelesen.

Mexiko ist als Handlungsort spannend.

Es gab viele Wiederholungen in der Form, dass eine Handlung angekündigt wurde („Einmal machten Estefani und ich einen Spaziergang“), dann wird über etwas anderes gesprochen (zum Beispiel Estefanis Familie) und dann geht es mit der angekündigten Handlung weiter („Estefani und ich machten einen Spaziergang…“).

Die Handlung konnte mich nicht durchgehend fesseln.

Fazit:
Kann man hören, muss man aber nicht.



Titel: Elchscheiße
Autor: Lars Simon
Sprecher: Holger Daxne 
Reihe: Torsten Brettschneider #1 
Laufzeit: 220 Minuten 
Verlag: GoyaLiT/Jumbo Verlag 
Genre: Roman, Humor, Schweden
Hörprobe

  

Hörgrund:
Ich bin durch Zufall auf das Buch gestoßen und als erstes fällt natürlich der Titel auf. In der Onleihe habe ich dann das Hörbuch entdeckt.

Gut&Schlecht:
Der Sprecher gefällt mir sehr gut.

Ich mag Schweden und fand es großartig, dass in dem Buch auch schwedisch gesprochen wird bzw. mit schwedischem Akzent.

Die Figuren waren klasse, vor allem Öko/Hippie/Dauerstudent Rainer war genial.

Es war natürlich oftmals ein bisschen überzogen, aber vielleicht deswegen so lustig.

Fazit:
Für Schweden Fans und Fans von "Der 100-jährige..."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".