Sonntag, 22. Juli 2018

Aktion ~ Gänseblümchen #27

Hallo zusammen, 
schon lang verfolge ich diese Aktion bei Laberladen und jede (!) Woche denke ich mir, dass ich nächste Woche endlich mal teilnehmen werde. Es geht im Grunde genommen darum, sich auf die guten Dinge zu konzentrieren. Was ist dir in der letzten Woche schönes passiert? Was hat dich glücklich gemacht? Was hat dich aufgemuntert? Was hat dir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert? Ursprünglich stammt diese Aktion übrigens von Hoffnungsschein

Am Montag war ich mit meiner Mutter in einem See schwimmen. Das erste Mal dieses Jahr. Ich schwimme sowieso gern, aber besonders gern in der Natur. Sagt man das so? Nicht im Schwimmbad halt. Ihr wisst schon. Das Wasser war gar nicht so kalt wie erwartet, nur war das Grünzeug leider viel mehr als sonst. Aber bei dem Wetter wohl auch kein Wunder.

Am Donnerstag war ich mit meiner besten Freundin Eis essen. Ich bin ja absolut kein spontaner Mensch, aber da wir uns schon länger nicht mehr gesehen habe, konnte ich auch nicht nein sagen, als sie mich am Abend spontan gefragt hat. Wir haben also bei leckerem Eis die Sonne am Rhein genossen und uns gut unterhalten.

Am Freitag konnte ich endlich den ersten Schlusspunkt unter meine Masterarbeit setzen. Den ersten deshalb, weil ich damit den 1. Entwurf fertiggestellt habe. Allerdings ist der Theorieteil schon überarbeitet, daher bin ich weiter, als es sich vielleicht anhört. Ich war in der letzten Woche sehr oft verzweifelt, weil es so überhaupt nicht lief, aber jetzt ist das Ende in Sicht. Aber ich muss doch sagen, dass ich die Hainbadestelle in Bamberg sehr sehr vermisse.

Samstag und Sonntag habe ich den Entwurf nochmal ordentlich überarbeitet, sodass ich ihn heute an meine Tante schicken konnte. Sie wird ihn jetzt korrigieren, da ich vor allem mit der Kommasetzung so meine Probleme habe. Ich hatte schon Sorge, dass es heute wieder nichts wird mit dem Absenden (ich will das eigentlich schon seit Wochen fertig haben), aber manchmal muss man einfach Glück haben. Mir fehlten noch einige Quellenangaben, weil ich Informationen in meiner Arbeit verbasteltet habe, von denen ich wusste, dass ich sie irgendwo gelesen habe, aber die Quelle nicht sofort parat hatte. Zum Glück habe ich die Quellen bei der Überarbeitung sehr schnell gefunden, sodass ich nicht die Massen an Literatur wieder durchgehen musste.

Leserunde ~ Der Prophet des Todes


Hallo zusammen,

es wird mal wieder Zeit für eine Leserunde. Gemeinsam mit Dörte werde ich die Julius Kern Reihe beenden. Gerade eben haben wir den zweiten Band beendet und ich glaube, wir sind beide froh wenn es vorbei ist. Es fing gut an und wurde dann überraschend schlecht. Damit dürften unsere Erwartungen zum dritten Band dann auch klar sein...

Falls jemand spontan einsteigen möchte, darf er oder sie das selbstverständlich gern tun. Darüberhinaus gilt absolute Spoilerwarnung für alles was jetzt kommt! Falls jemand die Reihe schon gelesen hat, würde ich mich über einen Kommentar freuen :)

Klappentext:
"Eine geheimnisvolle Vorhersage kündigt zwei rätselhafte Todesfälle in Berlin an. Wer steckt hinter der seltsamen Botschaft? Hauptkommissar Julius Kern beginnt zu ermitteln – und erhält kurz darauf selbst eine Todesprophezeiung. Er wird von dem Fall abgezogen, doch inoffiziell ermittelt er weiter. Denn der Prophet des Todes hat keinen Zweifel daran gelassen, dass nur eine Begegnung mit Kerns Erzrivalen Tassilo Michaelis das Rätsel lösen und die Familie des Kommissars retten kann ..." (Quelle: Buchrückseite)

Leseabschnitte:
1: Anfang bis S. 106 (Prolog bis einschl. Kapitel 17)
2: S. 107 bis S. 190 (Kapitel 18 bis einschl. Kapitel 32)
3: S. 191 bis S. 278 (Kapitel 33 bis einschl. Kapitel 51)
4: S. 279 bis Ende (Kapitel 52 bis einschl. Danksagung)

Samstag, 21. Juli 2018

Aktion ~ Stöberrunde #1

Hallo zusammen,

ich habe mir schon seit Ewigkeiten vorgenommen, mal wieder an der Stöberrunde teilzunehmen, aber irgendwie war immer was anderes. Auch jetzt ist der Post eher spontan, weshalb ich nur wenige Links vorzuweisen habe. Beim nächsten Mal bin ich hoffentlich etwas besser vorbereitet... Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Weltenwanderer aber ihr findet auch regelmäßig tolle Artikel bei Mikka.

Name: Mikka - Mikka liest von A bis Z
Thema: Bücher anlesen
Link: Shades of may ... be - 50 ungelesene Bücher im Test
Kommentar: Seit ich selbst mal ein Anleseprojekt gemacht habe, finde ich solche Beiträge super interessant. Ich finde es spannend zu sehen, welche Erfahrung andere mit dem Anlesen machen. Meine Erfahrungen waren überraschend positiv, daher bin ich neugierig auf andere Reaktionen.

Name: Dörte - Books and family
Thema: Leserunde - Julius Kern Reihe von Vincent Kliesch, Band 2 und Band 3
Link: Leserunde Band 2
Kommentar: Dörte und ich lesen aktuell den zweiten Band der Julius Kern Reihe von Vincent Kliesch. Weil ich eine lahme Ente bin, sind wir schon angefangen, aber falls jemand dennoch einsteigen möchte, oder erst bei Band 3 mitlesen mag (dann bei mir), dann sehr gern :)

Name: Petrissa - Hundertmorgenwald
Thema: Blogparade - Literarische Weltreise (inkl. Gewinnspiel)
Link: Literarische Weltreise - Blogparade + Gewinnspiel
Kommentar: Petrissa hat eine sehr spannende Blogparade ins Leben gerufen, bei der ich auch gern mitmachen möchte, falls ich die Zeit dazu finde. Nach und nach bereisen die Teilnehmer die ganze Welt, in dem sie Bücher vorstellen, die auf den jeweiligen Kontinenten spielen. Das ganze in schöner Formulierung findet ihr bei Petrissa. Man muss auch nicht zu jedem Kontinent was beitragen, sondern kann frei wählen. Schaut es euch einfach selbst an, denn es gibt super Buchtipps bei den Teilnehmern.

Name: reporter
Thema: Berichte über diverse Themen
Link: YouTube Kanal von reporter
Kommentar: Hat nichts mit Bücher zu tun, ist aber eine absolute Herzensempfehlung. Wie lebt man mit einer unheilbaren Krankheit? Funktioniert Hypnose wirklich? Was genau ist eigentlich sexueller Fetisch? Hat heutzutage jeder eine Lebensmittelunverträglichkeit? Warum wird man heute noch Priester? Was steckt eigentlich in unserem eurem Make-Up (ich verwende keines) und wie sieht ein Ballett-Abi aus? Diese und andere Fragen werden in den vom WDR produzierten Berichten der reporter beantwortet. Die Themenauswahl ist vielfältig, aktuell und besonders für junge Menschen interessant. Dazu sind die Reportagen nicht lang, sodass man sie gut zwischendurch schauen kann und nach meiner bisherigen Erfahrung sind die Themen gut recherchiert. Vielleicht schaut ihr selbst mal vorbei welche Themen es gibt und ob euch etwas anspricht.


Freitag, 20. Juli 2018

Aktion ~ Mein SuB kommt zu Wort #12

Hallo liebe SuB und SuB-Besitzer,

es ist schon wieder zwei Monate her, seid ich das letzte Mal zu Wort kommen durfte, aber durch die vorübergehende Schließung des Blogs, musste ich im Juni die Buchdeckel halten. Nicht das ich nicht versucht hätte mich trotzdem zu melden, aber wenn die Gäste nur fiktive Geschichten erzählen, hat man dazu einfach nicht das technische Wissen. Wie auch immer, Julia lässt mir nur begrenzte Redezeit, also legen wir los.

Wie groß bist du aktuell?
Im Mai waren es noch 48 Bücher. Im Juli beherberge ich nur noch 34 Bücher. Na gut 36, die angefangenen gehören ja eigentlich auch zu mir. Es sind auf jeden Fall wesentlich weniger als noch vor zwei Monaten und das finde ich super. So langsam gehe ich auch auf meine Wohlfühlgästezahl zu, was mich sehr freut. Und Julia ebenfalls.


Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!


 Dare to Love #4 - Keine Verpflichtungen, nur Liebe - Carly Phillips
"Decklan Dare weiß, wie es ist, mit einem Schlag einen geliebten Menschen zu verlieren. Deswegen ist es ihm wichtig, in allen Lebensbereichen die Kontrolle zu behalten. Amanda Collins genießt die Freiheit, die ihre zwanglosen Treffen bieten. Decklan fasst zuerst Vertrauen, doch kann er Amanda vergeben, als er hinter ihr Geheimnis kommt? Oder wird er wieder Mauern um sich errichten, bevor sie ihm alles erklären kann?" (Quelle: Verlagsseite)
Bei dieser Reihe war sich Julia nicht so ganz sicher, ob sie sie fortführen soll, oder nicht. Sie hat zwei oder drei Teile gelesen und fand sie nicht alle toll. Außerdem sind die Bücher sehr dünn und das ist ja eh nicht so Julias Ding. Diesen Teil konnte Julia allerdings ertauschen. Wir haben vereinbart, dass sie die Bücher ertauschen oder leihen oder als ME kaufen kann, aber nicht neu. Und wenn sie die anderen Teile nicht günstig bekommt, ist das nicht schlimm, dann beendet sie die Reihe eben nicht.

Mehr Neuzugänge gibt es nicht. Zumindest keine, die noch nicht gelesen worden wären.

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen? 

 Sand in Sicht - Katrin Einhorn
"Lenny liebt Ordnung, Mathematik und seine Freundin Zoe, der er nach exakt 661 Beziehungstagen einen Antrag machen will. Da kommt der Urlaub in Südfrankreich gerade recht. Statt emotionaler Höhenflüge erwartet ihn allerdings die Erkenntnis, dass sich Liebe nicht berechnen lässt: Der Verlobungsring landet im Pool und der Bräutigam in spe – nach dem plötzlichen Auftauchen eines Nebenbuhlers – auf der Straße. Doch so schnell gibt sich Lenny nicht geschlagen. Zusammen mit der chaotischen Hanna zieht er alle Register, um die Formel für sein ganz persönliches Happy End zu finden." (Quelle: Verlagsseite)
Dieses Buch war in dem Lesekoffer, den Julia vor einem Jahr gewonnen hat und der mir eine wahre Flut von Gästen beschert hat. Einige der Neuankömmlinge von damals sind immer noch bei mir und machen jetzt sozusagen einen Großteil der alteingessenen Gäste aus. Wie auch immer, jedenfalls hat das Buch Julia nur mittelmäßig gefallen. Es hörte sich toll an, ein bisschen wie das Rosie-Projekt, aber leider war es zu sehr Dreieck. 

Lieber SuB, vor einem Jahr fragte ich nach deinen 3 ältesten SuB-Leichen: Sind sie immer noch ungelesen oder haben sie es mittlerweile in die Reihe der Gelesenen geschafft? Und an alle, die damals noch nicht dabei waren: Welche sind eure 3 ältesten SuB-Bücher?
Auf diese Frage habe ich mich schon gefreut! Deshalb muss ich sie auch etwas ausführlicher beantworten. Ich komm einfach so selten zu Wort, daher kann ich mich so schwer zügeln... Im Juli letzten Jahres habe ich euch bei dieser Frage 22 (!) Bücher genannt, weil Julia und ich nicht mehr so genau wussten, wann wer zu mir kam. Ich kann mit stolz verkünden, dass nur noch zwei Bücher übrig sind! Von den 20 Büchern hat Julia 15 gelesen und 5 aussortiert oder abgebrochen. Das finde ich richtig super, aber Julia hat das Lesejahr 2017 ja auch explizit darauf ausgerichtet, diese ollen Bücher zu lesen. Ich zeige euch jetzt mal schnell die beiden Bücher die noch übrig sind:

Der Name der Rose - Umberto Eco
"Der englische Franziskanermönch William von Baskerville ist in einer delikaten politischen Mission unterwegs in eine italienische Benediktinerabtei. Dort gerät er, zusammen mit seinem etwas unbeholfenen, jungen Adlatus Adson von Melk, in einen Strudel von kriminellen Ereignissen und drastischen Versuchungen. Aber nicht umsonst stand William lange Jahre im Dienste der heiligen Inquisition. Das Untersuchungsfieber packt ihn. Er sammelt Indizien, entziffert magische Zeichen, entschlüsselt Manuskripte und dringt immer tiefer in ein geheimnisvolles Labyrinth vor, über das der blinde Seher Jorge von Burgos wacht ... " (Quelle: Verlagsseite)
Wahrscheinlich hat die Geschichte schon jeder gehört, denn Julia hat sie schon unzählige Male erzählt, aber falls es noch jemand nicht gehört hat: Julia wollte dieses Buch mit jemandem zusammenlesen, was aber bis jetzt noch nicht geklappt hat. Für den Herbst/Winter hat sie es sich aber vorgenommen, komme was wolle. Ich glaub ja nicht dran, aber das sehen wir dann in einem Jahr. 

Ramses #3 - Die Schlacht von Kadesh - Christian Jacq
"Nach seiner glanzvollen Thronbesteigung hatte Ramses von einer friedvollen Regierungszeit geträumt. Er wollte Ägypten zu einem reichen glücklichen Land machen. Doch der junge Pharao muss sich nicht nur seiner intriganten Feinde im Inneren erwehren, er muss auch der Bedrohung durch die Hethiter mutig entgegentreten. Mit zwanzigtausend Fußsoldaten und einer Eliteeinheit von Streitwagenlenkern zieht er gen Osten. Vor der Stadt Kadesh am Orontes lockt der Hethiterkönig Muwatalli die Ägypter in einen Hinterhalt." (Quelle: Verlagsseite)
Dieses Buch bzw. dieses und die beiden Folgebände stehen eigentlich für diesen Monat auf Julias Leseliste. Ob sie das noch schafft ist fraglich, aber falls nicht ist es dann hoffentlich im August so weit. Ich würde es Ramses sehr wünschen, dass er endlich zurück in seine Pyramide kommt...

Ich hoffe natürlich, dass ich mich auch 2019 wieder zu Wort melden darf, weshalb ich euch noch erzählen möchte, welche Bücher abgesehen von den beiden gezeigten am längsten bei mir zu Gast sind. Die Bücher stammen fast alle aus dem bereits erwähnten Lesekoffer und sind damit die am längsten bei mir wohnenden Gäste. Da es einige sind, zeige ich euch nur schnell eine Liste.
  1. Ich bin die Nacht - Ethan Cross
  2. Das geheime Leben des Monsieur Pick - David Foenkinos
  3. Glaube Liebe Tod - Gallert & Reiter
  4. Teufelskälte - Gard Sveen
  5. Portugiesische Rache - Luis Sellano
  6. Vogelkoje - Gisa Pauly
  7. Lonely Hearts Travel Club - Katy Colins
  8. Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge - Ruth Hogan
  9. Aimées geheimer Wunsch - Kelly Doust
  10. Ds Haus der schönen Dinge - Heidi Rehn
  11. Der englische Botaniker - Nicole C. Vosseler
  12. Schwert und Krone - Meister der Täuschung
  13. Tanztee - Das neue geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 85 Jahre - Hendrik Groen
Das sind also die Schätze, die ich nächstes Jahr nicht genauer vorstellen möchte. Außerdem hoffe ich, dass ich mich im nächsten Jahr mal auf drei beschränken kann und Julia mir nicht 12.000 Gäste gleichzeitig vorstellt. Hast du das gehört, Julia?

Nachwort von Julia:
Mein SuB hat diese Aktion bei Anna entdeckt. Schaut gern mal bei ihr vorbei :)
Ich danke euch, dass ihr euch das Gelaber meines SuBs angetan habt und wünsche euch ein schönes Wochenende.

Donnerstag, 19. Juli 2018

Rezension ~ Sand in Sicht

Titel: Sand in Sicht 
Autorin: Katrin Einhorn 
Seiten: 304 Seiten 
Verlag: dtv 
Genre: Roman, Liebe




Inhalt:
Lenny ist ein Mensch der klare Strukturen bevorzugt. Er liebt Ordnung, Mathematik und … Zoe. Im Frankreichurlaub möchte er ihr einen Ring schenken, doch es kommt anders als geplant. Der Ring versinkt im Pool und plötzlich hat er einen Nebenbuhler. Er flüchtet aus dem Hotel und landet plötzlich als Couchsurfer bei Hanna. Hannah ist chaotisch, hat ein Kind und datet einen Mann nach dem nächsten. Lange wird es Lenny bei ihr sicher nicht aushalten, aber eigentlich will er ja sowieso bald wieder nach Deutschland zurück. Oder soll er doch Zoe zurückerobern? Oder vielleicht hat das Leben auch ganz andere Pläne mit ihm…

Meine Meinung:

Das Cover finde ich – warum auch immer – eher abschreckend, aber der Klappentext hat mir sofort Lust auf mehr gemacht. Lenny als ordnungsliebender Mathematiker und als sein Gegenpart Chaosqueen Hanna. Klasse!

Lenny ist wirklich ein toller Charakter und auch Hanna mochte ich gern. Sie sind beide so, wie man es nach dem Klappentext vermuten würde, was ja nicht unbedingt selbstverständlich ist. Lenny erinnert ein bisschen an Don Tillman aus dem Rosie-Projekt. Vielleicht etwas weniger zwanghaft, aber doch sehr klar strukturiert. Hanna ist vielleicht manchmal etwas zu locker, zu sorglos, aber sie hat so ein positives Auftreten, dass es mir viel Spaß gemacht hat.

Die Handlung ist unterhaltsam, manchmal witzig, durchaus für den Urlaub geeignet, aber manchmal auch… undurchsichtig. Lenny ist sehr auf Zoe fixiert, was ich super schade fand, weil ich Hanna so mochte. Für wen er sich am Ende entscheidet, verrate ich natürlich nicht, aber ich kann sagen, dass es für mich nicht immer ganz so eindeutig war.

Im Mittelteil hat die Handlung für mich ein bisschen nachgelassen, aber ich würde etwas vorwegnehmen, wenn ich es erzählen würde. Das Ende hat mich dann aber wieder sehr überzeugt, weil Lenny einfach so toll ist.

Fazit:
Schönes Buch für zwischendurch, das zwei sehr liebenswürdige Charaktere hat. Leider lässt die Handlung im Mittelteil ein bisschen nach, was vor allem an der Dreiecksgeschichte liegt. Das Ende hat es bei mir aber wieder wett gemacht. Besonders empfehlenswert für Fans des Rosie-Projekts.