Mittwoch, 4. Oktober 2017

Rezension ~ Die Wahrheit über Alice

Titel: Die Wahrheit über Alice
Originaltitel: Beautiful Malice
Autorin: Rebecca James
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Rowohlt
Genre: Thriller, Psycho/Jugend
Leseprobe



Inhalt:
Katie Boydell hat ihr altes Leben hinter sich gelassen. Ihre Schule, ihr Zuhause, ihren Charakter und ihren Namen. Sie heißt jetzt Katherine Patterson. Auf ihrer neuen Schule gilt sie als unauffällig, einzelgängerisch und zuweilen snobistisch. Als Alice sie zu einer Party einlädt, verändert sich ihr Leben völlig. Zunächst scheint alles gut, endlich hat Katherine wieder eine beste Freundin. Doch Alice wahrer Charakter kommt immer öfter zum Vorschein und zeigt sich von seiner schlimmsten Seite, als Katherine gerade wieder beginnt glücklich zu sein. 

Meine Meinung:
Das Buch interessierte mich schon sehr lang, aber aufgrund vieler negativer Meinungen, konnte ich mich nie so richtig zum Lesen überwinden. Erst nach Mellis Rezension war ich motiviert zu beginnen, weil ich wusste, ich würde es sonst nie lesen. 

Das Hauptproblem an diesem Buch scheinen die Charaktere zu sein. Auch ich muss dem zustimmen. Man merkt von Beginn an, dass weder Katherine noch Alice sympathische Charaktere sind. So überhaupt nicht. Aber das müssen sie für mich auch nicht sein, denn diese Geschichte funktioniert nicht, wenn man Alice mag. Alice ist und durch und durch schrecklich. Sie nimmt auf niemanden Rücksicht, spielt alles und jeden gegeneinander aus, nimmt sich was sie will… ich könnte endlos weitermachen und würde ihnen Charakter doch nur unzureichend erfassen. Aber sie hat einen Grund für ihr Verhalten und der wird am Ende aufgeklärt. Diese Erklärung ist logisch nachvollziehbar, allerdings auch relativ vorhersehbar. Selbst wenn man nicht darauf kommt, ist es am Ende keine Überraschung. 

Katherine ist ein schwierigerer Fall als Alice. Sie war mir nicht sympathisch. Dazu ist sie zu leichtgläubig und lässt sich zu sehr blenden. Es gibt Situationen in denen Alice bewusst andere verletzt und das so offensichtlich, dass ich einfach nicht verstehen konnte, warum Katherine dafür Entschuldigungen finden konnte oder wollte. Zwar plagt sie hin und wieder das schlechte Gewissen und eigentlich findet sie auch nicht gut was Alice tut, aber letztlich kommt sie doch wieder an den Punkt an dem sie Alice nett findet. Und nett ist ein Wort, dass Alice in keiner Weise beschreibt. Später verändert sich einiges in der Beziehung der beiden und ab da stand ich Katherine wohlwollender gegenüber. Ich habe mir für sie einen positiven Abschluss gewünscht, auch wenn sie sich nicht immer so toll verhalten hat. 

Das Ende hat dann sehr gemischte Gefühle in mir ausgelöst. Einerseits war es wie angesprochen nicht richtig überraschend. Andererseits war es schmerzhaft. Da nervt uns die Autorin 300 Seiten lang mit der schrecklichsten Protagonistin aller Zeiten und am Ende bekommt die doofe Kuh auch noch ihren Willen? Aber so leid es mir auch getan hat, so passend war es für die Geschichte. Eine Geschichte über Alice kann nicht gut ausgehen. 

Fazit:
Viel geschrieben, nichts gesagt (also ich. In meiner Rezension). Alice und Katherine sind schreckliche Charaktere, darauf muss man sich einstellen. Für die Geschichte ist das notwendig und daher konnte ich mich nach einiger Zeit auch damit abfinden. Das Tempo der Geschichte ist durch Alice Gemeinheiten hoch, wenn auch einiges vorhersehbar ist. Da es vielen nicht gefallen hat, kann ich das Buch nicht uneingeschränkt weiterempfehlen, aber wer es sowieso schon hat, sollte mal reinlesen.

Informatives Sammelsurium:


 


Kommentare:

  1. Hallo Julia,
    vielen Dank für deine ehrliche Rezension zu diesem Buch. Ich persönlich werde mir das Buch nicht kaufen, da mich die Rezis auch eher abgeschreckt haben. Ich habe noch einiges auf dem SUB und werde erstmal das lesen.
    Liebste Grüße und einen wundervollen Tag
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da verpasst du auch nicht viel. Es ist eine interessante Charakterstudie, aber im Grunde sehr vorhersehbar.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".