Samstag, 31. Dezember 2016

Rezension ~ Ein Geschenk von Tiffany

Titel: Ein Geschenk von Tiffany
Originaltitel: Christmas at Tiffany's 
Autorin: Karen Swan 
Seiten: 572 Seiten 
Verlag: Goldmann 
Genre: Liebesroman, Freundschaft 
Leseprobe



Inhalt:
Nachdem Cassie von ihrem Mann zutiefst verletzt und verraten wurde, will sie nur eins: weg. Wie gut, dass sie drei beste Freundinnen hat, die sie nacheinander zu sich nach New York, Paris und London einladen. Drei Monate soll sie jeweils dort verbringen, um zu sich selbst zu finden und ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Helfen will ihr dabei auch Henry, der Bruder einer ihrer Freundinnen. Er führt sie in geheime Ecken einer jeden Stadt und lädt sie auf eine Art Schnitzeljagd ein, deren Ende vor allem Cassie überrascht.

Meine Meinung:
Ich war sowohl vom Klappentext begeistert (Roadtrips sind vielleicht nicht meins, aber Listen und Schnitzeljagden umso sehr), als auch vom winterlichen New York Cover. Ich war mir sicher, dass es eine tolle Geschichte ist, die einem die Weihnachtstage versüßt.

Der Einstieg war für mich nicht leicht. Die Protagonisten, vor allem die Freundinnen, sind sehr oberflächlich. Zwar tun sie alles für Cassie und halten fest zu ihr, aber sie behandeln sie wie eine Puppe, an der man munter Frisuren und Klamotten ausprobieren kann. Cassie lässt das alles auch noch mit sich machen, was ich nicht immer nachvollziehen konnte. Natürlich hat sie schlimmes erfahren und das man danach orientierungslos ist und gern anderen die Zügel in die Hand gibt, kann ich nachvollziehen. Aber hin und wieder war sie doch sehr willenlos. 

Die Handlung war leider auch nicht immer spannend. Man lernt schöne Seiten von New York, Paris und London kennen. Es weckt die Reiselust und den Wunsch, ebensolche Perlen zu entdecken wie Henry. Trotzdem habe ich einen stärkeren Fokus auf seinen Listen erwartet und mir auch gewünscht. In Bezug auf Henrys Lebenssituation fand ich auch nicht alles so schlüssig oder gelungen, aber das ist Geschmackssache.

Immer wieder gab es dann doch schöne Szenen, Momente in denen ich Cassie und ihre Freunde gern begleitet habe. Vor allem wenn Henry mit von der Partie war, den ich wirklich gern mochte. Das Ende war süß und hat mir gefallen, auch wenn ich vor allem Cassie das Buch um die Ohren hauen wollte, weil sie sich so dämlich angestellt hat. Aber das war wohl nötig. 

Fazit:
Leider war es nicht so zauberhaft wie ich es erwartet hatte, aber ich kann es doch empfehlen. Vor allem wer sich für Selbstfindungstrips interessiert und ruhige Liebesgeschichten, sowie die Höhen und Tiefen einer Freundschaft mag. 

 

Sammelsurium zum Monatsende

Hallo zusammen,

ist es zu fassen? Der letzte Rückblick für 2016. Da fehlen mir die Worte.

Was habe ich im Dezember gelesen?
+ Du bist alles für mich - Nalini Singh reread
+ Best of Jamie & Mike- M. S. Kelts
+ Verheißung - Jussi Adler-Olsen
+ Damals im Dezember - Richard Paul Evans
+ Deutschland. Ein Wintermärchen
+ Nussknacker und Mausekönig
+ Boomerang - Wer küsst, fliegt! - Noelle August
+ Vier Pfoten im Schnee - Greg Kincaid
+ Katerfrühstück mit Aussicht - Jennifer Wellen
Eine Weihnachtsgeschichte - Charles Dickens
Die Erben des Medicus - Noah Gordon
Schwarzes Herz - M. J. Arlidge
Ein Geschenk von Tiffany - Karen Swan

Es war für mich ein erfolgreicher Monat, bei dem ich vor allem meine Wunschliste abbauen konnte. Onleihe sei Dank. Weiterhin konnte ich meinen Bamberg-SuB auf Null reduzieren. Einen Flop gab es nicht. Eher Enttäuschungen, das heißt Bücher, von denen ich mehr erwartet habe. Hierbei handelt es sich um Ein Geschenk von Tiffany, Die Erben des Medicus und Nussknacker und Mausekönig. Mit drei Big Bens sind diese Bücher aber sicher nicht schlecht. Ich bin sehr happy, dass ich Verheißung in der Onleihe entdeckt habe und so die Reihe unerwartet noch dieses Jahr auf Stand lesen konnte. Mir hat das Buch sehr sehr gut gefallen und ist daher zurecht mein Highlight in diesem Monat.

Nachschub für mein Bücherregal
Könnt ihr euch hier ansehen

Und sonst so?
Ich habe mich im Dezember mit einigen Freunden getroffen. Spieleabend, Therme und so weiter. Außerdem habe ich mich auf Harry Potters Spuren begeben und zwar in einem Escape Room. Es war schön, auch wenn meine erste Escape Room Erfahrung deutlich besser war.
Die Uni fordert mich, was sowohl gut als auch schlecht ist. Ich bin froh, dass ich hinter eine unangenehme Sache einen Haken machen kann, auch wenn es nicht so gelaufen ist, wie ich mir das gewünscht hätte. Die Feiertage waren sehr schön, wenn auch durchgeplant. Ich will nicht sagen stressig, denn so habe ich es eigentlich nicht empfunden. Aber auch in der Zeit in der wir keinen Besuch hatten oder nicht auf Besuch waren, hatte ich keine Lust auf mein Buch, was mich irritiert hat. Vor Silvester bricht in unserer Kleinstadt jedes Jahr aufs neue der Wahnsinn aus. Ich übertreibe nicht wenn ich sage, dass halb Holland nach Deutschland/in meine Heimatstadt zum Böller kaufen kommt. 10 km Stau inklusive.
Ich habe nicht nur von meiner Familie tolle Weihnachtsüberraschungen bekommen, sondern auch von anderen Menschen. Danke dafür ♥
Eines möchte ich euch gern zeigen (bitte entschuldigt mal wieder die Qualität)

Von meinen Brüder habe ich diesen Zeitumkehrer bekommen. Ich bin verliebt :D Der Kasten ist einfach von Ikea und mein jüngster Bruder hat ihn dann mit Samt beklebt (das war mal ein Teletubbie Handschuh) und die Halterung gebaut.

Zum Klicken
Schaut doch mal bei Philly von Wortgestalt vorbei. Sie hat sich eine tolle neue Kolumne mit unnützen Buchfakten ausgedacht. Im ersten Teil ging es um Kolumbien. Die Idee ist klasse und ich freue mich auf mehr.

Für die meisten von euch sicher nicht interessant, aber weil ich so lachen musste, zeige ich es euch trotzdem: Gefragt - Gejagt: Interview mit Holger Waldenberger

Zum Hören 
Weihnachten liefen bei uns unter anderem diese beiden Lieder rauf und runter. Sehr zum Leidwesen meiner Brüder.







Ausblick auf den Januar
Schaut doch dazu meinen Ankündigungspost vom 1. Januar an :)


Freitag, 30. Dezember 2016

Neuzugänge ~ Dezember

Hallo zusammen,

Weihnachten sei Dank (oder Schuld?) gibt es bei mir im Dezember immer recht viele Neuzugänge. Dadurch habe ich es zwar nicht ganz geschafft meinen SuB auf 50 Bücher zu minimieren, aber da er dennoch merklich zurückgegangen ist, bin ich eigentlich ganz zufrieden. Im Dezember war mein Bamberg-SuB komplett auffgebraucht, weshalb ich mir einige Ebooks in der Onleihe geliehen habe. Da ich diese aber sofort gelesen habe, zählen sie für mich nicht als Neuzugänge, auch wenn sie mich natürlich davon abgehalten haben, andere Bücher vom SuB zu lesen.

Eine Weihnachtsgeschichte - Charles Dickens
"Der Geschäftsmann Ebenezer Scrooge wird am Heiligen Abend vom Geist der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen Weihnacht besucht, und der Leser darf miterleben, wie der herzlose alte Mann zu einem liebenswerten Unterstützer der Armen wird."
 (Quelle: Verlagsseite)
Im letzten Jahr war dieses Buch sehr oft auf youtube zu sehen. Ich wollte das Buch schon länger lesen und war sofort angetan von diesen tollen Illustrationen. Dieses Buch ist dann also auf meine Wunschliste gewandert und in diesem Jahr dank meiner Mama bei mir eingezogen. Sie schenkt mir im Dezember immer ein Adventskalenderbuch, aber da ich mich für keines entscheiden konnte, wurde es dann dieses. 

Katerfrühstück mit Aussicht - Jennifer Wellen
"Als die Biologiedoktorandin Marie aus Versehen mit dem Fahrrad einen streunenden Kater anfährt, hat sie keine andere Wahl, als das herrenlose Tier zum Tierarzt zu bringen und bei sich aufzunehmen. Dabei hat sie eigentlich schon genug Probleme, allen voran: ihr Nachbar Nikolas, ein unausstehlicher Weiberheld, von dessen amourösen Abenteuern Marie über den angrenzenden Balkon mehr mitbekommt, als ihr lieb ist. "Scruffy", wie Marie ihren Pflegekater nennt, teilt ihren Männergeschmack allerdings keineswegs: Ihren neuen Freund, den charmanten Tierarzt, lehnt er mit jedem Schnurrhaar ab, während er für Nikolas und dessen Balkoneinrichtung eine für Marie vollkommen unverständliche Affinität entwickelt hat. Und als der gehasste Nachbar dann auch noch zum gut küssenden Retter in der Not mutiert, ist Marie vollends mit ihrem Latein am Ende …" (Quelle: Verlagsseite)
Ich liebe den Lyx Verlag sehr und dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass deren Adventskalender meine Wunschliste zum Platzen gebracht hat. Dieses Buch gab es auch zu gewinnen, aber es klang so toll, dass ich es dann doch gleich gekauft habe. Letztlich hat es mir dann nicht ganz so gut gefallen wie erwartet, aber es war eine schöne Geschichte für einen Nachmittag. 

Deutschland. Ein Wintermärchen - Heinrich Heine
"Eine Reise durch Deutschland von Paris aus nach Hamburg im Jahre 1843 nimmt Heine zum Anlaß einer ironischen Bestandsaufnahme der sozialen und politischen Wirklichkeit seiner Zeit. Das 'Wintermärchen' ist in Wahrheit ein tief pessimistisches Bild des deutschen 'politischen Winters' und ein höchst engagiertes sozialrevolutionäres Programm. Gegen Nationalismus und religiöse Bevormundung. Für ein erfülltes Leben in Frieden und Freiheit." (Quelle: Verlagsseite)
In einem (modernen) Antiquariat wollte ich bei den vielen Anacoda Klassikern eigentlich den großen Gatsby suchen. Nachdem ich den nicht gefunden habe und mir auch partout der Titel nicht mehr einfallen wollte, sodass ich den Verkäufer nicht fragen konnte, sind es zwei andere geworden. Ich war der festen Überzeugung, einen Ausschnitt aus diesem Werk im Deutschunterricht besprochen und gemocht zu haben. Die Stelle habe ich letztendlich nicht wiedergefunden, aber mir hat es trotzdem gefallen, auch wenn ich nichts verstanden habe. 

Nussknacker und Mausekönig - E. T. A. Hoffmann
"Am Weihnachtsabend naht im Haus des Medizinalrats Stahlbaum die Bescherung. Für die Kinder hat ihr Pate Droßelmeier wie jedes Jahr hübsches mechanisches Spielzeug im Gepäck, doch die kleine Marie spielt bis tief in die Nacht hinein lieber mit einem ganz und gar nicht hübschen Nussknacker. Als um Mitternacht plötzlich die Schar der Spielzeuge lebendig wird und sich unter dem Befehl des Nussknackers in eine erbitterte Schlacht mit dem Heer des bösen Mausekönigs stürzt, öffnet sich für Marie das Tor ins märchenhafte Reich der Fantasie." 
(Quelle: Verlagsseite
Der zweite Klassiker musste mit, da E. T. A. Hoffmann in Bamberg lebte und in der Stadt viele Spuren hinterlassen hat. Dort zu leben und nichts von ihm gelesen zu haben, geht für jemanden wie mich gar nicht, daher wurde es dieses weihnachtliche Werk. Leider hat es mich etwas enttäuscht, aber immerhin hab ich mal was von ihm gelesen.  

Best of Mike & Jamie Vol. I - M. S. Kelts
(Quelle: Autorenseiten)
Ich bin ein großer Fan von Loving Silver, weshalb ich mich sehr über den Gewinn dieses Buches gefreut habe. Es handelt sich um eine Reihe Kurzgeschichten über Jamie und Mike, die ich größtenteils kannte, aber dennoch sehr gern gelesen habe.

Mein Herz ruft deinen Namen - Susanna Tamaro
"»Wenn das Leben ein Weg ist, so ist es ein Weg, der immer bergauf führt", hat Susanna Tamaro einmal geschrieben. Diese Weisheit muss auch der Held ihres neuen Romans schmerzlich begreifen, als er seine geliebte Frau und ihr gemeinsames Kind bei einem unerklärlichen Unfall verliert. Seit »Geh, wohin dein Herz dich trägt« hat Susanna Tamaro keinen so reichen und berührenden Roman mehr geschrieben. Ein Buch voller Weisheit, Spiritualität und Liebe." (Quelle: Verlagsseite)
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich bin immer besonders neugierig auf die Lieblingsbücher anderer Blogger/Booktuber, im speziellen derer, die ich schon lange verfolge. Bei Janine wird man zum Beispiel regelmäßig mit diesem Buch konfrontiert und sie schwärmt jedes Mal so sehr davon, dass ich neugierig werde, auch wenn mich das sonst gar nicht angesprochen hätte. Ich habe es mir also zu Weihnachten gewünscht und bin sehr neugierig darauf.

Die Vermittlerin - Dee Henderson
"Da ist Dave Richman.
Er kann es sich nicht leisten, Fehler zu machen. Als FBI-Agent ist es seine Aufgabe, Menschenleben zu retten. Wie aber beschützt man eine Frau, die es zu ihrem Beruf gemacht hat, ihren Schutzengel herauszufordern?
Da ist Kate O´Malley.
Sie hat den Ruf, mit ihrem legendären Verhandlungsgeschick noch jedes Geiseldrama entschärft zu haben. Im Auge des Sturms ist ihr Platz – dort, wo sie sich nur noch auf sich selbst verlassen kann.
Und da ist der Unbekannte.
Er legt es darauf an, dass Kate einen Fehler macht. Er hat sie in seinem Fadenkreuz und sendet ihr schwarze Rosen. Hat er auch das Flugzeug in die Luft gejagt, um ihr die Schuld in die Schuhe zu schieben? Könnte es gar ein Mensch aus ihrem engsten Umfeld sein?
Als Kates Welt gefährlich ins Schlingern gerät, ist Dave an ihrer Seite. Er sieht in ihr mehr als ein Schutzobjekt, er findet sie im wahrsten Sinn des Wortes "liebenswert" ...
Was aber soll sie anfangen mit dem Gott, auf den er so unbeirrbar baut?
"
(Quelle: Verlagsseite)
Von einer Freundin habe ich bereits den Nachfolger (Die Augenzeugin) geschenkt bekommen und geliebt. Wen wundert es, dass mich auch die anderen Teile der Reihe interessieren. Danke, dass du mir die die Vorgeschichte geschenkt hast ♥

Der Joker - Markus Zusak
"In Eds Briefkasten liegt – eine Spielkarte. Ein Karo-Ass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: »Du musst handeln! Tu endlich was!« Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative – doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft.
Eine Geschichte über Zivilcourage, ungeheuer spannend und mit viel Situationskomik erzählt."
(Quelle: Verlagsseite)
Ihr wisst vielleicht, dass ich großer Fan der Bücherdiebin bin. Mit weiteren Werken des Autors habe ich mich nie beschäftigt, vielleicht aus Angst enttäuscht zu werden. Nach einigen überzeugenden Rezensionen, bin ich nun sehr gespannt auf den Joker, den ich ebenfalls zu Weihnachten bekommen habe.

Einstein sagt - Albert Einstein
"»Woher kommt es, dass mich niemand versteht und jeder mag?« Albert Einstein
Mit Einstein ist es wie mit Goethe: Wer ihn zitiert, liegt richtig. Dieses Buch bietet Albert Einstein im Originalton – und eine Fülle von »geflügelten Worten« und Stoßseufzern, Bonmots und Denkanstößen aus der Feder und aus dem Herzen des Jahrhundertgenies."
(Quelle: Verlagsseite)
Auf Pinterest habe ich mir eine Einstein Pinnwand angelegt, da ich einige ganz tolle Zitate von ihm kenne. Das hat mich dazu gebracht, eine Biografie von ihm lesen zu wollen, wodurch ich auf dieses Buch gestoßen bin. Ich freu mich sehr darauf, immer mal wieder in Einsteins Gedankenwelt einzutauchen.

Von "Bibi Blocksberg" bis "TKKG" - Emde, Möller, Wicke
"Was ist uns bisher von den HeldInnen unserer Kindheit verborgen geblieben? Handelt es sich bei Benjamin Blümchen um einen ökologisch-bewegten Wutbürger, ist das Sams ein anarchischer Romantiker und Pippi Langstrumpf das Versprechen einer Erziehung nach Auschwitz? Mit großer Empathie für den Gegenstand beantworten die AutorInnen solche und ähnliche Fragen über beliebte Kinder- und Jugendhörmedien aus der Sicht der Kultur- und Gesellschaftswissenschaften."
(Quelle: Verlagsseite)
Das letzte Weihnachtsgeschenk ist dann dieses Buch. Es ist ein Sachbuch bzw. aus einer Vorlesungsreihe entstanden und ich bin schon neugierig. TKKG ist vermutlich die Buchreihe, die mich in meinem Leben am meisten geprägt hat. Ich habe über 100 Bände gelesen, habe alle PC-Spiele mehrmals durchgespielt, den alten Film gesehen und auch einige Folgen der TV-Serie. Irgendwie verklärt einem das ein bisschen die Sichtweise, weshalb ich tatsächlich erst mit Anfang 20, durch Let's Plays von schwerelos festgestellt habe, was für Rollenbilder TKKG vermittelt. In einem Interview mit den Herausgebern bin ich auf das Buch gestoßen und jetzt sehr gespannt was mich da erwartet.

Katrin Bongard - Kissing
"Emmy ist wie Jane Austens Emma eine leidenschaftliche Kupplerin. Ihr neuestes Opfer: ihr bester Freund Julian. Der steht auf Jungs, und als Emmy den attraktiven Noah kennenlernt, glaubt sie den perfekten Kandidaten gefunden zu haben. Doch Noah interessiert sich viel mehr für Emmy und scheint auch nicht der Sonnyboy zu sein, für den sie ihn hält. Aber vielleicht ist genau das der Grund, warum sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen fühlt ..."
(Quelle: Verlagsseite)
Henrike hat auf ihrem Blog WatchedStuff in diesem Jahr ein Buch Quiz veranstaltet. Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht und ich bin gespannt, welche Aktion es 2017 geben wird. Meine rege Teilnahme am Quiz wurde mit diesem und dem folgende Buch belohnt. Vielen lieben Dank nochmal, auch für deine persönlichen Worte.

Tammara Webber - Between the Lines - Wilde Gefühle
Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Block- buster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander ! Der für sein ausschweifendes Sex- leben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein ... (Quelle: Verlagsseite)
Der zweite Gewinn aus dem Buchquiz. Ich habe diese Reihe zwar schon öfter gesehen, mir aber nie näher angeschaut. Die Cover sind überhaupt nicht mein Fall. Der Klappentext klingt aber ganz spannend, daher ist die Reihe vielleicht doch etwas für mich.

Habt ihr Bücher unter dem Tannenbaum gefunden? Oder kennt ihr Bücher von meinen Neuzugängen? Ich weiß gar nicht, womit ich im Januar anfangen soll...



Dienstag, 27. Dezember 2016

Rezension ~ Best of Jamie & Mike

Titel: Best of Mike & Jamie Volume I
Autorin: M. S. Kelts
Reihe: Jamie & Mike
Seiten: 212
Genre: Gayromance, Erotik






Reiheninformation:
Diese Rezension ist spoilerfrei. Man sollte Loving Silver gelesen haben, da man sich sonst hier sehr viel worwegnimmt. 

Inhalt:
Dies ist ein Sammelband einiger Kurzgeschichten über Jamie und Mike, die der Leser sicher aus Loving Silver kennt. In der Story Tanlines begleiten wir Mike und Jamie in den Urlaub, während bei Stille Nacht – heiße Nacht und Schneechaos garantiert Winterstimmung aufkommt. Aber gefroren wird nicht. In Beschwipste Schotten und karierte Himbeeren leidet Jamie ein wenig und was Shavin the Jewels bedeutet… nun ja. Das kann sich jeder selbst denken. 

Meine Meinung:
Ich liebe Jamie und Mike, weshalb ich jeden Fetzen über die beiden gern lese. Einige der Kurzgeschichten aus diesem Band kannte ich zwar, aber ich finde es schön, alle in einer Printausgabe zu haben. Durch die neuen Geschichten sind mir Jamie und Mike noch sympathischer geworden und ich möchte zum ungefähr fünfzigsten Mal Loving Silver rereaden.

Die Mischung der Geschichten hat mir gut gefallen. Es ist voller Erotik, aber wer Loving Silver kennt, wird mit nichts anderem rechnen. Dennoch fehlen auch die romantischen oder ernsten Momente nicht. Man bekommt ein bisschen mehr aus dem Alltag der beiden mit, was aber gern noch ein bisschen hätte ausgebaut werden dürfen. 

Die volle Bewertung möchte ich deshalb nicht geben, weil ein (weiterer?)  Korrekturdurchgang für mich nötig gewesen wäre. Die Geschichten lassen sich sehr gut lesen und es ist bestimmt nicht so, dass sich auf jeder Seite Fehler finden. Aber einige Geschichten wurden schon veröffentlicht, weshalb ich da eine Korrektur der Fehler erwartet hätte und auch der Blocksatz bzw. die nicht vorhandene Silbentrennung war nicht optimal. Es sieht einfach nicht schön aus, wenn in eine Zeile aus mehr Leerzeichen als Wörtern besteht, weil die Silbentrennung nicht funktioniert.

Fazit:
Für Fans von Jamie und Mike ein Muss, wenn man die Kurzgeschichten nicht schon einzeln kennt.