Samstag, 31. Dezember 2016

Sammelsurium zum Monatsende

Hallo zusammen,

ist es zu fassen? Der letzte Rückblick für 2016. Da fehlen mir die Worte.

Was habe ich im Dezember gelesen?
+ Du bist alles für mich - Nalini Singh reread
+ Best of Jamie & Mike- M. S. Kelts
+ Verheißung - Jussi Adler-Olsen
+ Damals im Dezember - Richard Paul Evans
+ Deutschland. Ein Wintermärchen
+ Nussknacker und Mausekönig
+ Boomerang - Wer küsst, fliegt! - Noelle August
+ Vier Pfoten im Schnee - Greg Kincaid
+ Katerfrühstück mit Aussicht - Jennifer Wellen
Eine Weihnachtsgeschichte - Charles Dickens
Die Erben des Medicus - Noah Gordon
Schwarzes Herz - M. J. Arlidge
Ein Geschenk von Tiffany - Karen Swan

Es war für mich ein erfolgreicher Monat, bei dem ich vor allem meine Wunschliste abbauen konnte. Onleihe sei Dank. Weiterhin konnte ich meinen Bamberg-SuB auf Null reduzieren. Einen Flop gab es nicht. Eher Enttäuschungen, das heißt Bücher, von denen ich mehr erwartet habe. Hierbei handelt es sich um Ein Geschenk von Tiffany, Die Erben des Medicus und Nussknacker und Mausekönig. Mit drei Big Bens sind diese Bücher aber sicher nicht schlecht. Ich bin sehr happy, dass ich Verheißung in der Onleihe entdeckt habe und so die Reihe unerwartet noch dieses Jahr auf Stand lesen konnte. Mir hat das Buch sehr sehr gut gefallen und ist daher zurecht mein Highlight in diesem Monat.

Nachschub für mein Bücherregal
Könnt ihr euch hier ansehen

Und sonst so?
Ich habe mich im Dezember mit einigen Freunden getroffen. Spieleabend, Therme und so weiter. Außerdem habe ich mich auf Harry Potters Spuren begeben und zwar in einem Escape Room. Es war schön, auch wenn meine erste Escape Room Erfahrung deutlich besser war.
Die Uni fordert mich, was sowohl gut als auch schlecht ist. Ich bin froh, dass ich hinter eine unangenehme Sache einen Haken machen kann, auch wenn es nicht so gelaufen ist, wie ich mir das gewünscht hätte. Die Feiertage waren sehr schön, wenn auch durchgeplant. Ich will nicht sagen stressig, denn so habe ich es eigentlich nicht empfunden. Aber auch in der Zeit in der wir keinen Besuch hatten oder nicht auf Besuch waren, hatte ich keine Lust auf mein Buch, was mich irritiert hat. Vor Silvester bricht in unserer Kleinstadt jedes Jahr aufs neue der Wahnsinn aus. Ich übertreibe nicht wenn ich sage, dass halb Holland nach Deutschland/in meine Heimatstadt zum Böller kaufen kommt. 10 km Stau inklusive.
Ich habe nicht nur von meiner Familie tolle Weihnachtsüberraschungen bekommen, sondern auch von anderen Menschen. Danke dafür ♥
Eines möchte ich euch gern zeigen (bitte entschuldigt mal wieder die Qualität)

Von meinen Brüder habe ich diesen Zeitumkehrer bekommen. Ich bin verliebt :D Der Kasten ist einfach von Ikea und mein jüngster Bruder hat ihn dann mit Samt beklebt (das war mal ein Teletubbie Handschuh) und die Halterung gebaut.

Zum Klicken
Schaut doch mal bei Philly von Wortgestalt vorbei. Sie hat sich eine tolle neue Kolumne mit unnützen Buchfakten ausgedacht. Im ersten Teil ging es um Kolumbien. Die Idee ist klasse und ich freue mich auf mehr.

Für die meisten von euch sicher nicht interessant, aber weil ich so lachen musste, zeige ich es euch trotzdem: Gefragt - Gejagt: Interview mit Holger Waldenberger

Zum Hören 
Weihnachten liefen bei uns unter anderem diese beiden Lieder rauf und runter. Sehr zum Leidwesen meiner Brüder.







Ausblick auf den Januar
Schaut doch dazu meinen Ankündigungspost vom 1. Januar an :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".