Donnerstag, 28. Juli 2016

Rezension ~ Sommersehnsucht

Titel: Sommersehnsucht
Originaltitel: Bed of Roses
Autorin: Nora Roberts
Reihe: Jahreszeitenzyklus #2
Seiten: 410 Seiten
Verlag: Heyne
Genre: Liebesroman, Freundschaft
Leseprobe


Inhalt:
Emma führt mit ihren Freundinnen Mac, Parker und Laurel eine eigene Hochzeitsagentur. Die Frauen sind seit ihrer Kindheit eng befreundet und auch zu Parkers Bruder Del und seinem besten Freund Jack, besteht eine enge Verbindung. Als Emma sich ihre Gefühle für Jack eingesteht, muss sie sich fragen ob sie ihnen nachgeben soll und ob es das wert ist. Kann aus Freundschaft Liebe werden und was passiert, falls die Liebe wieder verschwindet?

Meine Meinung:
Nachdem mich Band eins positiv überrascht hat, war ich neugierig auf die Geschichte von Jack und Emma. Dieses Buch kann unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden und man braucht keine Vorkenntnisse aus Frühlingsträume. 

Emma ist ein sehr interessanter Charakter. Sie ist die Floristin in der Truppe und kümmert sich um Brautsträuße, Beetbepflanzung und Dekoration. Ihre Leidenschaft und Liebe zu Pflanzen ist sehr ansteckend und ich konnte oft die leuchtenden Farben der Blumen vor mir sehen. In dieser Hinsicht konnte mich Nora Roberts erneut vollkommen überzeugen. Auch Macs Leidenschaft für die Fotografie konnte ich in Band eins sehr gut nachvollziehen. Emma geht gern aus, trifft viele Leute und ist ziemlich extrovertiert. Sie hat von den vieren wohl am meisten Sex (zumindest bevor Mac mit Carter zusammen gekommen ist) und ist in ihrem Herzen trotzdem eine große Romantikerin. Das war für mich irgendwie gegensätzlich, aber trotzdem sehr sympathisch. 

Das Ende war wirklich arg kitschig und auch ein bisschen übertrieben. Trotzdem war es passend, weil es so ganz und gar Emma war. Die Streitigkeiten zwischen Jack und Emma wirkten für mich leider sehr konstruiert, aber insgesamt haben die beiden einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen. 

Fazit:
Eine wunderbare Fortsetzung, die mich (fast) genauso überzeugen konnte wie Band eins. Die Mädels sind sehr sympathisch und man verfolgt gern ihre Liebesgeschichte. Die jeweilige Leidenschaft (hier: Blumen) kam wieder grandios zur Geltung. 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".