Freitag, 11. März 2016

Hörbuchkurzmeinungen ~ Sehnsucht auf blauem Papier ~ Die Würde ist antastbar

Titel: Sehnsucht auf blauem Papier
Autorin: Julia Fischer
Sprecherin: Julia Fischer
Laufzeit: 361 Minuten
Verlag: Audio Media Verlag
Genre: Roman, Trauerbewältigung



Lesegrund:
Ich hab einige positive Rezensionen zu dem Buch gelesen und hab es dann in der Onleihe als Hörbuch entdeckt.

Gut&Schlecht
Die Autorin liest das Buch selbst und hat eine sehr angenehme Stimme, die wunderbar zu Millicent und ihren Briefen passt.

Die Idee ist sehr schön und wird berührend umgesetzt.

Millicent ist ein sehr spiritueller Mensch, womit ich nicht so viel anfangen konnte.

Die Beziehung zwischen Paul und Millicent erschien mir manchmal etwas seltsam. Sie sind Freunde, aber Milli war in 20 Jahren nicht einmal bei Paul im Haus.

Fazit:
Eine Empfehlung für diejenigen, die gern berührende Geschichten mögen, die aber nicht so traurig sind, dass man weinen muss. Eine sanfte und leise Geschichte, mit viel Spiritualität.



Titel: Die Würde ist antastbar
Autor: Ferdinand von Schirach
Sprecher: Ferdinand von Schirach
Laufzeit: 173 Minuten
Verlag: Osterwold
Genre: Essays
Hörprobe


Lesegrund:
Die beiden Bücher die ich von dem Autor bereits kenne, haben mir zwar nicht so gut gefallen, aber ich fand Artikel 1 des Grundgesetztes, der da lautet: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ schon immer spannend.

Meine Meinung:

Der Autor hat das Buch selbst gesprochen und seine Stimme passt gut zu den trockenen und sachlichen juristischen Themen.

Der erste Essay über Artikel 1 des Grundgesetzes hat mir sehr gut gefallen.

Die übrigens Essays haben mir mal mehr, mal weniger gefallen. Meist eher weniger, da der Autor teilweise etwas arrogant wirkt. An anderer Stelle besteht ein Essay nur aus Fragen, wo sich mir nicht der Sinn erschließt. In einem Essay hatte ich das Gefühl er wollte mir ein Ipad verkaufen, obwohl es schon lustig war, wie er die brandneue Erfindung Ipad den unwissenden Lesern erklärt hat.

Mir kam manchmal das Thema Würde ein bisschen zu kurz.

Fazit:

Eher für Fans. Mich konnten nicht alle Essays überzeugen.




Kommentare:

  1. "Die Würde ist antastbar" ist leider eher nicht so richtig was für mich, aber "Sehnsucht auf blauem Papier" hört sich richtig, richtig gut und ganz nach meinem Beuteschema an. Das werde ich mir auf jeden Fall gleich mal auf die WuLi setzen. :) Vielen Dank für die Rezension, Liebes. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Langsam könnte ich mal eine Provision verlangen, ich bring das Buch echt an den Mann bzw. die Frau :D
      Ich kann mir auf jeden Fall gut vorstellen, dass es dir gefallen könnte :)

      Löschen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".