Dienstag, 23. Februar 2016

Rezension ~ Weil ich dich liebe

Titel: Weil ich dich liebe
Originaltitel:Parce que je t'aime
Autor: Guillaume Musso
Seiten: 281 Seiten
Verlag: atb
Genre: Liebesroman, Spannung




Inhalt:
Marks Ehe ist durch die mysteriöse Entführung seiner Tochter Layla in die Brüche gegangen. Die 15-jährige Evie versucht den bekannten Psychologen Connor McCoy auszurauben und die Skandalnudel und Milliardärstocher Alyson Harrison sieht keinen Sinn mehr, in ihrem Leben. Drei Menschen, deren Leben aus der Bahn geraten ist, die auf den ersten Blick nichts miteinander verbindet und die sich trotzdem begegnen.

Meine Meinung:
Mit „Nachricht von dir“ konnte mich Guillaume Musso begeistern, weshalb ich dieses reduzierte Exemplar ohne groß nachzudenken mitgenommen habe. Mir hat aber immer die Lust gefehlt es zu lesen, weil ich das Cover einfach furchtbar finde und als ich es nicht mehr in meinem Regal ertragen konnte, hab ich es endlich gelesen.

Die Geschichte beginnt am Weihnachtsabend 2006 in Manhattan, in der bereits einige schicksalhafte Begegnungen stattfinden. Man begleitet nie lang eine Figur, was einem vielleicht vorher bewusst sein sollte. Nicht jeder mag viele Sprünge in Bezug auf Zeit und Personen, für diejenigen ist dieses Buch vielleicht eher anstrengend. Ich mochte es aber sehr gern, wie man immer wieder andere Personen begleitet hat, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart. Durch passende Überschriften, sowie Zeit und Ortangaben, konnte man immer gut folgen.

Die Handlung war für mich spannend und bis zuletzt habe ich gerätselt, was es zum Beispiel mit Laylas Entführung auf sich hat. Da ich viele Thriller lese, habe ich an eine weit komplexere Auflösung gedacht, als es letztlich war, aber dennoch hat es mir gut gefallen. Zwar war für mich am Ende alles ein bisschen zu dramatisch, zu durcheinander und fast ein bisschen zu schnell, aber nichtsdestotrotz hat mir der Effekt sehr gut gefallen.

Fazit:

Niemals passt der Spruch Never judge a book by it’s cover besser. Ein toller Roman über Liebe, Freundschaft, Trauer und Verlust, der dazu unglaublich spannend ist. Die vielen Perspektivenwechsel muss man mögen, mir hat es gefallen.

Kommentare:

  1. Ha, typisch Musso halt. ;) Vom Cover und vom Titel her, würde man vielleicht eher einen schmalzigen Liebesroman erwarten, aber der Klappentext verrät hier ja auch schon wieder, dass es zu großen Teilen wohl auch spannend wird. Also wieder so ein Liebesroman-Krimi-Thriller-Mix?

    Mir gefällt das Cover aber, ich mag das Schlichte sehr gerne. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Typisch Musso schon irgendwie, ja. Aber diesmal würde ich eher sagen Liebesroman und Spannung. In dem anderen Buch was ich von ihm kenne, war es dann doch mehr in Richtung Krimi als hier.

      Löschen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".