Freitag, 11. September 2015

Leute gibt's #1

oder wie ich dem Wahnsinn in Bus und Bahn begegne.

Mit diesem Post beginne ich eine neue Serie, in der ich euch  regelmäßig von kuriosen Menschen, Tieren und sonstigen Erscheinungen in Bus, Bahn, Auto, auf dem Fahrrad und sonst wo erzählen werde. Auf den ersten Blick hat diese Serie nichts mit Büchern zu tun. Auf den zweiten auch nicht. Dennoch passt sie wunderbar zu mir und meinem Blog, denn würde ich nur über Bücher sprechen, könnte ich ihn auch "Julias Einerlei" nennen.
Viel Spaß heute mit "Warum ein Teenager dringend neue Hosen braucht und ein Hund eine Zahnbürste"

Da ich ein bisschen außerhalb der Stadt lebe, fahre ich meist mit dem Bus in die Stadt, genauso wie viele andere Menschen auch. Gute Gelegenheit also, interessante Menschen kennen zu lernen und das ein oder andere Mal zu schmunzeln.
Auf dem Rückweg, an einem kalten Sonntagmittag, sitzen zwei Reihen vor mir im Vierer zwei ältere Herrschaften und gegenüber ein ungefähr 18-jähriger Teenager in einer dieser hyper-super-duper-modernen löchrigen Hosen. Ich möchte allerdings an dieser Stelle anzweifeln, dass die Hose so im Laden gekauft wurde. Die Löcher war sehr groß und sehr gerade. Sah für mich eher nach Eigenkreation mit Muttis Geflügelschere aus. Jedenfalls deutet der ältere Herr auf die Hose und das nackte Knie und sagt: "Die ist ja kaputt. Brauchst du ne neue Hose." Der Teenager total verwirrt, dass ihn sein Gegenüber anspricht, zieht die Stöpsel aus den Ohren und fragt nacht. Der ältere Herr wiederholt seine Aussage, während der Teenager zunehmend verwirrter aussieht. Er antwortet schließlich "Ne, die muss so." Der Herr bleibt dabei und wer kann es ihm schon verdenken, schließlich ist Dezember und da ist es kalt, da kann ein junger Mensch ja nicht halb nackt rumlaufen: Der Junge braucht eine neue Hose! Der sieht das wohl ein bisschen anders und protestiert weiterhin: "Ne, die muss schon so."
Ich hätte wirklich zu gern weiter die Diskussion verfolgt, aber leider bin ich abgelenkt worden. Neben mir saß nämlich ebenfalls eine ältere Dame (nach der Haltestelle Universität waren ungefähr alle über 70, außer mir) mit ihrem schwarzen Pudel. Oder so ähnlich. Plötzlich gähnt das Vieh und ich dachte ich muss mich übergeben. Es hat so dermaßen gestunken, es war unglaublich! Vor allem roch es mehr als käme es hinten aus dem Tier und nicht vorne. 
Fazit: Niemals wieder setze ich mich neben alte Frauen mit Hund und niemals setze ich mich mit kaputten Hosen älteren Herren gegenüber. Bei letzterem gehe ich übrigens davon aus, dass er genau wusste, dass die Hose so muss und er den Teenager nur foppen wollte :)

Einige Monate später, die Sonne kämpft sich mühsam durch die Septemberwolken, bin ich wieder mit dem Bus zur Uni unterwegs. Bücher in der Bib abholen, obwohl ich eigentlich lieber gemütlich zuhause geblieben wäre und mich weiter in Selbstmitleid gesuhlt hätte.
Eine ältere Dame sitzt am Fenster, ihr Begleiter steht in der Kinderwagen und Rollstuhl Parkbucht vor ihrem Platz, als ein älterer Herr einsteigt. Zielstrebig geht er auf die beiden zu und nimmt mit folgenden Worten seinen Platz neben der Dame ein: "Dann könn wir uns weng unterhaldn und sie sitzn nehmn anständigen Menschen." Ihr Begleiter darauf nur: "Aber lüg sie ja net o!"
Es gibt doch schlimmere Sitznachbarn (siehe oben), oder? (Unter uns, ich glaube sogar, die Dame und ihr Begleiter sind die gleichen die weiter oben den Teenager mit löchrigen Hosen geärgert haben).

Das Abschlusswort geht an alle Franken: Sorry, ich kann fränkisch nur verstehen und wenn es mir nicht so peinlich wäre, könnte ich es vielleicht auch a weng sprechen, aber schreiben.... ;)

Kommentare:

  1. Ich war grad mit dem "Dezember" verwirrt, aber weiter unten kommt dann ja das "Monate später" XD Ich fahr mit dem Auto zur Arbeit, entsprechend könnte ich nur über die Vollpfosten auf der Straße berichten - obwohl... wenn wir vor der Arbeit Pause machen, erleben wir an der dortigen Kreuzung auch die lustigsten Sachen, da gehen manche schon ins Selbstmordgefährdente hinein ... verkehr in Straßen reinfahren und so -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaa, ich hab den Post vor Ewigkeiten mal vorbereitet, aber wegen Nicht-Gefallen nicht gepostet ;)
      Auf der Straße gibt es doch sicher genug Vollpfosten von denen man berichten kann :D Oh je, das ist meiner Mutter auch mal passiert :D Sie ist nicht falsch reingefahren, aber wir haben in einer Einbahnstrae gehalten weil wir uns verfahren haben oder was suchten oder so und dann haben wir irgendwann gemerkt das wir falsch waren und dann wollte sie halt drehen und zurückfahren. Glücklicherweise hat grad jemand die Straße gekehrt und uns darauf aufmerksam gemacht, dass wir in einer Einbahnstraße sind :D Kann also schon mal passieren.

      Löschen
  2. Hallo, :)
    ja, im Bus oder auch in der Bahn kann man schon einige interessante Menschen sehen und Gespräche mit anhören. :D Hätte mich auch mal interessiert, wie die Diskussion um die angeblich kaputte Hose weiter ging. :D Aber über Mode kann man sich ja auch gut streiten. ;)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir schonmal verraten, dass es auch einige nette Bahn-Anekdoten von mir geben wird ;)
      Vermutlich hat es der Opa irgendwann gut sein lassen oder der Teenager ist genervt ausgestiegen :D
      Jaaa wohl wahr, besonders wenn da einige Generationen zwischen liegen...

      Löschen
  3. :D Das ist ja eine lustige Idee ... Ich bin mir sicher, dass du öfter von solchen witzigen Momenten in der Öffentlichkeit berichten kannst, so viel wie du am Pendeln bist. ;)

    Ist das denn die "coole" Jugendsprache: "Ne, die muss so."? Also, so witzig wie der Moment auch ist, wenn ältere Menschen es schaffen, Jugendliche zu veräppeln, aber ich glaube, ich als junger Mensch würde mich wahrscheinlich für diese schreckliche Sprache des Jugendlichen schämen ...^^

    Und was machst du eigentlich, wenn du so etwas beobachtest? - Tust du so, als würdest du weghören bzw. als würdest du die Situation nicht mitbekommen, lachst du dir heimlich ins Fäustchen, starrst in dein Buch oder aus dem Fenster während du ganz genau zuhörst, ...? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment ist es ja gar nicht so viel, aber ich bin auch sicher, da werden mir noch einige komische Leute begegnen.

      Ich sag ja gar nicht, dass das Jugendsprache ist. Oder hab ich das irgendwo erwähnt? :D Hab bloß zitiert was der Jugendliche gesagt hat.

      Kommt drauf an wo ich bin und wo ich sitze. Bei der kaputten Hose hab ich in der letzten Reihe gesessen, da kann man ja dann offen zuhören ohne das es jemand merkt. Aber manchmal muss ich auch echt aufpassen, dass ich nicht zu offensichtlich lache. Dann hole ich mein Handy raus und versuche so zu tun als ob etwas im Handy lustig ist ;) Allgemein glaub ich aber, dass man mir sehr gut anmerkt wenn ich lausche.

      Löschen
  4. Ach ja, das mit dem Hund finde ich auch wirklich grausig. Aber normalerweise braucht er, wenn der wirklich so aus dem Maul riecht, keine Zahnbüste, sondern eher einen (Tier)Arzt. Das ist nämlich alles andere als normal, wahrscheinlich hatte das arme Tier einen Eiterherd im Mund und deswegen stinkt es so ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, ich kenn mich da nicht so aus. Es war jedenfalls sehr grausam ;)

      Löschen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".