Sonntag, 10. Mai 2015

Rezension ~ Chat/Connect/Crash


Titel: Chat (Band 1)/Connect (Band 2)/Crash (Band 3)
Autorin: Nan McCarthy
Reihe: Eine ganz moderne Liebesgeschichte
Verlag: Goldmann
Genre: Liebesroman




Inhalt:
1995 als das Internet noch nicht allzu verbreitet ist, begegnen sich Beverly und Maximilian in einem Chatroom. Sie führen lockere Gespräche über ihre Arbeit und ihr Leben, versuchen aber nicht zu viel über sich preiszugeben. Über ihrer Kommunikation schwebt die Frage, ob eine Online-Freundschaft der Realität standhalten kann.

Meine Meinung:
Die liebe Kitty hat diese Reihe als ihren Book Treasure vorgestellt und das muss ja was heißen. Außerdem liebe ich Chat-Romane, sodass ich an der Reihe nicht vorbei konnte. Da die Bücher alle sehr kurz sind und ich nicht spoilern möchte, gebe ich einen Überblick über die gesamte Reihe.

Gut gefallen hat mir zunächst das Glossar am Ende. Beverly, die sich mit Computern auskennt, benutzt Chat-Sprache, die vielleicht nicht für jeden verständlich ist. Da auch Max ein Internet-Neuling ist, benötigt er ebenfalls Hilfe und so werden einige Sachen zwar erklärt, aber man kann es auch noch nachlesen.

Beverly und Max haben mir als Charaktere überwiegend gut gefallen. An einer Stelle war ich mir nicht sicher ob Max ironisch ist oder seine Aussage ernst meint, aber sonst war er recht sympathisch (auch wenn er dem Alkohol nicht abgeneigt ist ;))

Die Story ist recht vorhersehbar, aber irgendwie auch süß. Mit circa 120 Seiten, die noch dazu kleiner sind als normale Buchseiten, lassen sich alle drei Bücher sehr schnell lesen, was durch den Chat-Stil gefördert wird.
Dieser Stil war anfangs echt gewöhnungsbedürftig, weil ich noch keine so ordentlich geleitete Chat-Diskussion erlebt habe. Wer eine Frage stellen möchte, postet ein „?“, wer etwas sagen möchte ein „!“ und dann wird einem von dem Moderator das Wort erteilt. Sehr strukturiert.

Das Ende ist dann nochmal ein richtig schöner Schlag vor die Brust, ich bekomm immer noch Schnappatmung wenn ich nur dran denke. Da musste ich einfach sofort an diesen auf Harry Potter bezogenen Spruch denken: „Imagine the last sentence would be: And then Harry woke up from underneath the stairs….“

Fazit:
Eine süße, kurze Chat-Liebesgeschichte für zwischendurch.


Kommentare:

  1. Es freut mich total, dass dir die Bücher gefallen haben. Sie sind wirklich etwas ganz Besonderes. ♥
    Ja das Ende. :( Also es ist ja schon Ewigkeiten her, als ich sie gelesen habe, aber ich werde garantiert niemals vergessen, was darin vorkam, allen voran das Ende nicht. :/
    Vielen Dank für die Verlinkung, Liebes.
    Hab einen schönen Tag
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, besonders sind sie echt. Vor allem auch als Zeugen oder Beweis für die Anfänge des Internets :D

      Das Ende.... ich bin immer noch nicht drüber weg.

      Löschen
  2. Hallöchen!

    Ich liebe solche Chat-Geschichten auch immer recht, haben meist etwas total lockeres und sind daher leicht zu lesen. Kennst du "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer? Das gehört wohl auch in diese Spate, auch wenn die beiden Figuren E-Mails schreiben. Wirklich eine tolle Geschichte.

    Liebe Grüße
    Misty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau deswegen mag ich das auch so gern. Immer würde ich das nicht lesen, aber zwischendurch ist so ein Stil echt mal toll.

      Aber selbstverständlich! Eines meiner absoluten Lieblingsbücher ♥

      Löschen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".