Sonntag, 12. April 2015

Rezension ~ Wann wenn nicht jetzt

Titel: Wann wenn nicht jetzt
Autorin: Olivia de Winter
Seiten: 226
Genre: Roman, Liebe






Inhalt:
Vio steht kurz vor ihrem 40. Geburtstag, ist erfolgreiche Moderatorin einer Morgenshow im Fernsehen und hat zwei Freundinnen, die mit ihr durch dick und dünn gehen. Als sich dann auch noch der attraktive Bene aus dem Ruderverein an ihr interessiert zeigt, könnte es gar nicht besser laufen. Doch das Leben ist alles, nur nicht fair und so zeigt sich für Vio bald, dass der erste Eindruck manchmal täuschen und sie auch in Krisenzeiten auf ihre Familie und Freunde bauen kann.

Meine Meinung:
Bei der Blogtour zu diesem Buch habe ich ein Exemplar gewonnen, was mich wirklich sehr gefreut hat, da mir die Beiträge viel Lust auf das Buch gemacht haben. Zwischenzeitlich hatte ich dann Sorge, dass das Buch doch eher für „ältere“ Frauen geeignet ist, die die Probleme der Charaktere mit der Arbeit, ernsthaften Beziehungen usw. besser nachvollziehen können. Dem war allerdings überhaupt nicht so, mir hat das Buch auch mit Anfang 20 sehr viel Spaß gemacht.

Die Charaktere sind alle sehr sympathisch, teilweise ein bisschen abgedreht, aber auf eine sehr liebenswerte Art. Gwen beispielsweise, die seit Jahren Vios Stylistin und Freundin ist, hält sich ein Riesenkaninchen als Haustier, welches auf den Namen Dürer hört und mit Vorliebe Kabel anknabbert. Aber natürlich nur bei fremden Leuten. Gwen ist ein bisschen flippig und laut, aber Vio kann sich immer auf sie verlassen. Besonders interessant ist ihre Herkunft, die sie aber kaum jemandem verrät.

Vio selbst mochte ich auch sehr gern, weil sie sich nichts aus ihrem Alter macht und versucht jünger zu wirken als sie tatsächlich ist. Sie wird 40 und steht dazu! Durch sie erhält man auch einige Einblicke in die Fernsehwelt und lernt schöne Ecken von Frankfurt kennen, was auch sehr interessant war.

Die Handlung selbst ist teilweise ein bisschen vorhersehbar, aber dennoch sehr unterhaltsam. Durch die tollen Charaktere (und das Kaninchen) wird es einfach nicht langweilig. Der Schreibstil ist auch sehr angenehm zu lesen, sodass man nur durch die Seiten fliegt.

Fazit:
Eine schöne leichte Liebesgeschichte, die sich schnell lesen lässt. Mir haben vor allem die sympathischen, aus dem Leben gegriffenen Charaktere gefallen. Klar Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".