Samstag, 27. Dezember 2014

Aktion ~ Blogger Jahresrückblick 2014 Tag 2


Heute geht es weiter mit meinen Buchflops 2014. Diese Kategorie fällt mir auf jeden Fall leichter, als die Highlights.

In diesem Jahr habe ich drei Bücher mit nur einem Punkt bewertet:

Aus der Spur
Meine Rezension dazu folgt noch. Es gab leider viele Fehler, kaum Handlung und überraschend war da überhaupt nichts. Schade, schade.

Feuchtgebiete
Es ist echt ekelig und ich bin wirklich nicht empfindlich. Gleichzeitig ist es aber auch recht abstrus, dadurch das sich die Protagonisten wirklich alles in die Scheide einführt, was man nur einführen kann und außerdem wird sie von den bescheuertsten Dingen geil. Wenn man aber all diese Sachen mal beiseite lässt, ist das Buch unglaublich laaaangweilig.

Der Tag der roten Nasen
Ich habe mehrere Wochen dran gelesen, weil es so langweilig und zäh war. Der Titel erschließt sich mir auch nicht. Keine Empfehlung.

Es gab auch das ein oder andere Buch mit zwei Punkten, das mir nicht so gefallen hat, aber da sie doch besser waren als diese drei Exemplare, belasse ich es mal dabei :)

Ursprünglich wollte ich euch noch meine Flop-Cover zeigen, aber ich habe gerade festgestellt, dass ich keine Total-Entgleisung zu vermelden habe. Jippieh. Die hässlichen und/oder nicht zum Inhalt passenden Cover entdecke ich wohl immer nur auf anderen Blogs :)

Die Beiträge der anderen Teilnehmer:
Alyceen 
Luuluu

Kommentare:

  1. Haha, jetzt weiß ich wieder, warum ich um Feuchtgebiete immer einen ganz großen Bogen gemacht habe und weiterhin machen werde.
    Die anderen beiden sagen mir erstmal nichts, klingen aber auch nicht wirklich interessant. Besonders Tag der roten Nasen klingt klingt in einer Weise abstrus, dass ich keine Lust hab, es näher anzugucken. Obwohl ich sonst auf ungewöhnliche Stories stehe.
    Aly <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, ich wünschte ich hätte nicht unbedingt mitreden wollen. :( Für das Geld hätte ich mir ein besseres Buch kaufen können als gerade Feuchtgebiete, aber nun ja.

      Tag der roten Nasen ist grundsätzlich gar nicht mal so abstrus, da gibt es Bücher wo echt bescheuertere Dinge passieren. Zumindest was die Personen so erleben oder tun ist ganz realistisch. Aber auch langweilig.

      Löschen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".