Samstag, 23. August 2014

Rezension ~ Watch your back

Titel: Watch your back
Autorin: Karen Rose
Verlag: Headline
Seiten: 720
Genre: Lady-Thriller





Inhalt:
Auf Detective Stevie Mazzetti wird binnen weniger Stunden mehrmals geschossen. Jemand möchte sie unbedingt tot sehen und nimmt billigend den Tod unbeteiligter Personen in Kauf. Privatermittler Clay Maynard soll Stevie beschützen, doch dies ist kein gewöhnlicher Auftrag. Seit zwei Jahren ist er in Stevie verliebt, doch diese stößt ihn immer von sich, obwohl sie augenscheinlich Interesse an Clay hat. Außerdem ist da noch Cordelia, Stevies Tochter, die in Clay einen Helden sieht und für ihre acht Jahre viel zu viel gesehen hat.

Meine Meinung:
Was habe ich lange auf dieses Buch gewartet. Die Geschichte von Stevie und Clay deutete sich schon in den anderen Baltimore Büchern an und immer wieder dachte ich, das neue Buch würde endlich von den beiden handeln, aber nein. Nie. Doch jetzt endlich: Ein Buch über Stevie und Clay. Ich bin also durchaus mit einigen Erwartungen an das Buch herangegangen.

Schon vorher mochte ich die beiden sehr gern, was sich in Watch your Back fortgesetzt hat. Ich finde es toll, dass man mehr über Stevies Familie erfährt und ihre Vergangenheit eine wichtige Rolle spielt. Die ernsten, aber auch romantischen Szenen zwischen den beiden fand ich diesmal sehr gelungen, mehr noch als sonst, weil auch hier eine starke körperliche Anziehung herrscht, die aber erst spät ausgelebt wird. So gibt es sehr ernste Gespräche und kurze Momente der Annäherung zwischen den beiden, was mir gefallen hat.

Was das Buch wirklich besonders macht und auch ein wenig abhebt von den anderen Karen Rose Büchern, zumindest meiner Meinung nach, ist das Verhältnis zwischen Cordelia und Clay. Nachdem Clay ihre Mutter gerettet hat, sieht sie in ihm eine Art Superhelden und vertraut ihm Dinge an, die sie niemandem erzählt, schon gar nicht ihrer Mutter. Mit ihren acht Jahren hat sie so viel durchmachen müssen, dass sie das alles nicht verarbeiten kann und unter anderem Schlafstörungen hat. Es war sehr berührend wie sie Clay erzählte, dass sie geübt hat lautlos zu weinen, damit ihre Mutter nicht merkt wenn sie wieder nachts aus einem Albtraum erwacht. Ihre Gedanken und Gefühle waren teilweise sehr traurig, erschreckend, aber auch so gut nachzuvollziehen. Clay war im Umgang mit ihr so traumhaft, wenn jeder nur halb so aufmerksam und hilfsbereit und liebevoll wäre...

Aufgefallen ist mir außerdem, dass in diesem Buch wenig „ermittelt“ wird. Man begleitet die Polizei oder Gerichtsmediziner nicht bei einem Verbrechen, da das Verbrechen an der Polizistin selbst begangen wird. Die Ermittlung findet überwiegend, aber nicht nur!, in den sicheren Verstecken Stevies ab, es sind mehr Gedanken, Akten wälzen usw. Es wird aber trotzdem nicht langweilig, weil es auch einen Handlungsstrang der Täter gibt, aber auch eines anderen Polizisten namens Sam.

Und sonst so? Anfangs brauchte ich ein wenig um mich an das Englische zu gewöhnen, bin wohl leider ein bisschen eingerostet, aber es ging sehr schnell wieder. Einige Abkürzungen wie BOLO konnte ich mir nicht merken, wenn sie denn erklärt wurden, aber immerhin erinnere ich mich mittlerweile zwei Seiten später was ASAP heißt :)
Den Titel finde ich gut gewählt, da sollten sich die Übersetzer mal biiiiiiiiiitte ein Beispiel dran nehmen.

Fazit:
Wie immer ein Lady-Thriller vom Feinsten. Stevie und Clay sind einige meiner liebsten Charaktere, besonders die Szenen zwischen der kleinen Cordelia und Clay sind großartig. Wer etwas völlig neues sucht, wird es hier nicht finden. Wer einen spannenden, romantischen, dramatischen und unterhaltsamen Thriller mit Liebesanteil sucht, wird hier fündig. Nicht ihr bestes Buch, aber dennoch schön. 

Reiheninformation:
Dieses Buch spielt in Baltimore und folgt zeitlich auf Did you miss me? Man muss die anderen Baltimore Bücher nicht gelesen haben um Watch your Back zu verstehen.

4,5/5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habt ihr zu diesem Post auch ein Sammelsurium an Gedanken in eurem Kopf? Schreibt sie gern in einen Kommentar und entwirrt so euer Chaos. Ich würde mich freuen :) Meine Antwort findet ihr so schnell wie möglich unter eurem Kommentar, also macht euren Haken bei "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten".